FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

|Blank Canvas| a choreographic exploration Tickets - Karlsruhe, Kulturzentrum Tempel, Scenario-Halle

Event-Datum
Freitag, den 18. Juni 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hardtstrasse 37 a,
76185 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturzentrum Tempel (Kontakt)

Ticketpreise
ab 17,10 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tanz Karlsruhe reloaded
Freitag, 6. Nov. 2020 20 Uhr Scenario Halle
|Blank Canvas| a choreographic exploration

Sarah Kiesecker und Dominik Höß, Choreographie,Tanz

Zwei Tänzer, zwei Stile, unzählige Möglichkeiten und ein unnachgiebig ablaufender Timer….

Wie entsteht ein Stück? Wie beeinflusst die Anwesenheit von Zuschauern den choreographischen Prozess? Wie entsteht aus den Ideen zweier Tänzer in limitierter Zeit eine Aufführung? Welche Entscheidungen werden auf dem Weg getroffen?

Sarah Kiesecker und Dominik Höß begeben sich in einen offenen Raum aus choreographischen Möglichkeiten und lassen uns an der kreativen Entwicklung im Tanz teilhaben. Blank Canvas ist ein Abend voller Überraschungen, voll tastender Neugier auf die Bewegungssprache des jeweils anderen, voll erstaunlicher Einsichten in das Wesen des Tanzes, der sich außerhalb der Intimität des Probenraumes wagt. Wie eine leere Leinwand wird der Bühnenraum zum kreativen Zentrum das während der Performance beschrieben und in der Interaktion mit dem Zuschauer gefüllt wird.

|Blank Canvas| wurde erstmals 2020 beim Salonfestival Karlsruhe aufgeführt und im Rahmen von Toujours Kultur für den Tempel weiterentwickelt.

Sarah Kiesecker und Dominik Höß, Tanz

Dramaturgie, Yoreme Waltz

Licht: Alex Hauk

Bühne: Sarah Kiesecker, Dominik Höß



In Koproduktion mit Tanz Karlsruhe und Salonfestival
Bild: Kulturzentrum Tempel Karlsruhe

Informationen zum Kulturzentrum Tempel:
 
Der Tempel auf dem Gelände der ehemaligenSeldeneck´schen Brauerei in Mühlburg ist seit 1984 unabhängiges soziokulturelles Zentrum und ein hellwacher Kreativpool aller Sparten. Denndas denkmalgeschützte Gebäude bietet nicht nur Veranstaltungen inden Bereichen Musik, Tanz, Kunst, sondernauch ein lebendiges Netzwerk für Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene. Fürbundesweite Strahlkraft sorgt das alljährliche Tanzfestival,seit 2010 in Kooperation mit demZKM und der Kinemathek. DerMikrokosmos „Tempel" umfasst die Tanztribüne von Hans Traut und Margret Wolf, den Vanguarde KulturKlub sowie den Musentempel des Tonkünstlerverbandes und das Piano-Podium im Nachbargebäude Bau 2, zahlreiche Künstlerateliers, ein Multimediabüromit Fotogalerie, die Kindermalwerkstattin der Gablonzerstraße, sowie Proberäumefür junge und etablierte Bands.
 
Das Kernstück des Hauses ist die ebenerdig gelegene Scenario Halle. Das unverwechselbare Ambiente und die auf den neuesten Stand gebrachten technischen und medialen Möglichkeiten, machen diese Halle zu einem optimalen Veranstaltungsort für die unterschiedlichsten Spielarten der freien Kulturszene. Durch die flexible technische Ausstattung lassen sich sowohl ein "Raumtheater" mit Sitzreihen für bis zu 170 Zuschauern, als auch eine „Musikbühne“ mit Bistrotischen, Loungebestuhlung oder Unbestuhlt realisieren. Die Licht- und Tontechnik entspricht allen Erfordernissen eines zeitgenössischen Veranstaltungsraumes.
 
So erreichen sie den Kulturzentrum Tempel in Karlsruhe:
 
mit der Tram vom Hauptbahnhof:
- Tram Linie 6 Richtung Daxlanden
- Haltestelle Entenfang aussteigen
- zu Fuß in die Rheinstraße Richtung Alt-Mühlburg/Friedhof
- an der Hardtstraße rechts ab
- gegenüber der Kirche links rein (Tempelschild).
 
Haltestelle Entenfang - alle Linien:
Tram Linie 5 -> Rheinhafen
Tram Linie 6 -> Daxlanden
Stadtbahnlinie S2 -> Rheinstetten
Stadtbahnlinie S5 -> Wörth
 
Bitte öffentliche Verkehrsmittel benutzen - wenig Parkplätze. (Text: kulturverein-tempel.de)