10 Jahre Julvisor Tickets - Dresden, Projekttheater

Event-Datum
Freitag, den 22. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Louisenstraße 47,
01099 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Projekttheater Dresden e. V. (Kontakt)

Ermäßigten Eintritt bekommen bei uns gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises:
Schüler, Studenten, Arbeitslose, Schwerbeschädigte, Rentner, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende sowie Inhaber des Dresdenpasses oder des Ehrenamtspasses.
Kinder bis zu 12 Jahren haben zu unseren Abendveranstaltungen freien Eintritt.
Bei Kinderveranstaltungen zahlen kleine und große Menschen ab 2 Jahren 5 Euro Eintritt.
Ticketpreise
ab 14,75 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

10 Jahre Julvisor

Bild: 10 Jahre Julvisor
„Ideal für jemand, der Freude an Weihnachtsliedern der etwas anderen Art hat“ (Sächsische Zeitung)

„Vor allem auch musikalisch ist der Abend ein Genuss erster Güte.“ (C. Ruf, DNN)

„So ungewöhnlich wie die Instrumente waren auch die Interpretationen und Arrangements.“ (I. Balasch, Neustädter Blatt)

So kommt das energetische „Jólakötturin“ über Islands kinderfressende Weihnachtskatze mit viel Getrommel und mittelalterlich anmutenden Klängen daher, während das schwedische Kirchenlied „Jag höja vil til Gud min sång“ archaischen Gesang mit E-Gitarre und Elementen neuer Musik kombiniert. Die beiden Lieder über den in Schweden verehrten heiligen Staffan geben sich erwartungsgemäß schwungvoll und warten mit Gimmicks wie Beatbox oder Megaphon-Gesang auf, und die Version des ursprünglich eher gemütlichen Titelsongs „Lys i desember“ einer norwegischen Familienserie klingt trotz 5/8 Takt ein bisschen nach „World-Pop“. Der schwebende Titelsong „Vinternatt“, eine Gedichtvertonung (komp.: Per Indrehus) des aus der Region Hardanger (Norwegen) stammenden Lyrikers Olav H. Hauge, verzaubert vor allem durch die klare Stimme der Sängerin Christina Lutter, und der schwedische Choral „Bereden väg för Herran“ überrascht mit seinem traditionellen Satz, interpretiert nur im Trio Flügelhorn/Tenorsaxophon/Kontrabass. Zu erwähnen ist noch die isländische Version des auch hierzulande gut bekannten „Gloria in excelsis Deo“, das sich über viele Minuten langsamen Grooves vom schlichten Gitarre-Gesangs-Duett schließlich über ein lyrisches Saxophonsolo zum fulminanten Finale steigert.
Bild: Projekttheater Dresden

Das projekttheater Dresden (pt) ist ein Freies Theater mit 99 Plätzen und etwa 250 Vorstellungen im Jahr. Es befindet sich im Herzen der Äußeren Neustadt in der Louisenstraße. Das Theater wird durch einen gleichnamigen gemeinnützigen Verein betrieben und u.a. durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Dresden, das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Bundeskulturstiftung finanziell unterstützt. Ein festes Ensemble besteht nicht, stattdessen arbeitet der Verein mit freien Künstlern und Gruppen, Schülern, Studenten, Senioren und zahlreichen Initiativen.
 
Dresdens ältestes OFF-Theater, 1990 hervorgegangen aus der Besetzung einer ehemaligen Fabrikhalle, findet Ihr mitten in Dresdner Neustadt. (Foto: elbflorenztours.de)(Text: Facebook.com)

Projekttheater, Dresden