100 Jahre Bauhaus, 200 Jahre Thonet Tickets - Frankenberg, Thonet

Event-Datum
Freitag, den 26. April 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Frankenberg,
35066 Frankenberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Landhaus Bärenmühle GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind (falls Ermäßigungen vorhanden):
- Kinder / Jugendliche bis einschl. 16 Jahren
- Menschen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis)

Die Ermäßigungs-Berechtigung ist bei der Einlass-Kontrolle vorzuzeigen
Ticketpreise
ab 17,70 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Literarischer Frühling 2019
Josef Straßer & Claus M. Thonet

„100 Jahre Bauhaus, 200 Jahre Thonet“

Nur 14 Jahre, von 1919 bis 1933 hat das Staatliche Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin als eine neuartige Lehranstalt für Kunst und Handwerk bestanden, ehe es auf Druck der Nazis schließen musste. Sein Einfluss aber reicht über Kontinente und Epochen hinweg bis in die Gegenwart. Viele Werke der dort tätigen Künstler, Architekten und Gestalter gelten als Ikonen der klassischen Moderne und sind aus unserer Formenwelt nicht mehr wegzudenken. Zum 100. Jahrestag der Bauhaus-Gründung am 21. April 1919 präsentiert Dr. Josef Straßer, stellvertretender Direktor der Münchner Neuen Sammlung, des ältesten Design-Museums der Welt, in einem neuen Buch „50 Bauhaus-Ikonen, die man kennen sollte“. Und Claus M. Thonet, langjähriger Chef des Möbel-Produzenten aus Frankenberg, erzählt, wieso gerade Thonet seinerzeit die Modelle von Bauhaus-Künstlern wie Mart Stam, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe produzierte. Der „Freischwinger“ aus kalt gebogenem Stahl war für Thonet nach dem berühmten Wiener Kaffeehausstuhl Nr. 14 der zweite große internationale Bestseller, der Design- und Industriegeschichte schrieb. Das Unternehmen, 1819 in Boppard am Rhein als Tischlerei von Michael Thonet gegründet, erfand die Bugholz-Technik und fertigt noch heute manchen Bauhaus-Klassiker.

Präsentation und Gespräch, Moderation: Klaus Brill