1989: The Great Disintegration - andcompany&Co.
Jetzt Tickets für 1989: The Great Disintegration 2020 von andcompany&Co. sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für 1989: The Great Disintegration - andcompany&Co. im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Neue Narrative braucht das Land! So könnte das Fazit der Debatten um die Geschichte der beiden deutschen Staaten anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls lauten. Offizielle Geschichtsschreibung und persönliche Erinnerung sind häufig nur schwer in Einklang zu bringen. Daher plädieren andcompany&Co. für eine multiperspektivische, „unendliche Geschichte“ und fiktionalisieren die Ereignisse von 1989: Ganz Phantásien ist bedroht. Das Nichts nähert sich in unaufhaltsamer Geschwindigkeit einerseits als realsozialistischer Betonmischer, der die alten Verhältnisse einzupanzern droht und andererseits als neoliberal blinkende Planierraupe, die die noch älteren Verhältnisse als neuste Lösung und obendrein als alternativlos verkaufen will. Da bleibt kein Platz mehr für den Traum von einer besseren Gesellschaft, die ihren Namen erst noch finden muss. Auf der Bühne als Zeitzeugen und Nachgeborene: Die Autor*innen Luise Meier („MRX Maschine“) und Karsten Krampitz („Wasserstand und Tauchtiefe“) sowie in ihrem Bühnendebüt Amanda Anfang als Michael Ende. Gemeinsam reaktivieren sie die Auflösungsenergien von 1989/90 und lenken sie um, bis aus den alten Lügen neue Geschichten werden und phantastische Erzählungen: „Sagen lassen sich die Leute nichts, erzählen aber lassen sie sich alles.“ (Walter Benjamin)