Alii Mundi. Andere Welten - 2. Konzert der Besondern Reihe Tickets - Kleve, Kleine Kirche an der Böllenstege

Event-Datum
Sonntag, den 04. November 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Böllenstege,
47533 Kleve
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Kleve (Kontakt)

Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Konzerte der Besonderen Reihe der Stadt Kleve
PROGRAMM:
Gilles Silvestrini Alii mundi
Johann Christoph Pez Symphonia g-moll
Jean-Féry Rébel Neuvième Sonate „La Fidèle“ a-moll
Onziemème Sonate „La Brillante“ B-Dur
Toshio Hosokawa Spell Song
Marin Marais Les Folies d`Espagne
Georg Friedrich Händel Sonata B-Dur HWV 357
Gabriel Erkoreka Duduk I-b

INTERPRETEN:
Juri Schmahl Oboe
Elina Albach Cembalo

ZUM PROGRAMM:
„Im Sturm eroberte die Oboe, die neue `hautbois´ aus Versailles, das musikalische Europa der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. In dieser Zeit des Aufbruchs wurden ständig die Möglichkeiten des Instruments erweitert – genauso wie ihr heute lebende Komponisten wieder neue Ausdrucksformen schenken. Vor 1710 ist nach 2010: die Berührung zweier Welten – allii mundi!“ So beschreibt der Oboist Juri Schmahl die Dramaturgie seines exquisiten Konzertprogramms, das er für die Reihe der Preisträgerkonzerte des Deutschen Musikrates zusammen mit der Cembalistin Elina Albach entwickelt hat.
Juri Schmahl galt schon als herausragendes Oboen-Talent und war Preisträger internationaler Wettbewerbe, bevor er im vergangenen Jahr auch noch den begehrten Hauptreis und den Publikumspreis beim Deutschen Musikwettbewerb gewann. Er ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Elina Albach spielt Cembalo seit ihrem fünften Lebensjahr und ist eine der profiliertesten jungen Cembalistinnen ihrer Generation. Im Rahmen der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ war sie als Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs bereits in Kleve zu Gast. Inzwischen hat die vom PODIUM Esslingen geförderte Instrumentalistin mit ihrem eigenen Ensemble CONTINUUM neue Präsentationsformen für die Musik des Barock entwickelt und arbeitet erfolgreich an einem neuen Repertoire für historisches Instrumentarium.

Kleine Kirche an der Böllenstege, Kleve