Bild: 20 Jahre EurofighterBild: 20 Jahre Eurofighter
Tickets für 20 Jahre Eurofighter am 21. Mai 2017 weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für 20 Jahre Eurofighter im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

„20 Jahre Eurofighter – Bedankt Huub!“
 
„Wir schlugen Roda, wir schlugen Trabzon …“ – schon die Anfangszeile dieses Liedes lässt Schalker Herzen höher schlagen: Es steht für den legendären Siegeszug der Königsblauen durch Europa in der Saison 1996/1997, der mit dem sensationellen Triumph in San Siro endete. Kapitän Olaf Thon stemmte nach dem Sieg im Elfmeterschießen gegen Inter Mailand den UEFA-Pokal in den Nachthimmel.

Das Jubiläum des größten internationalen Erfolgs der Vereinsgeschichte feiert der FC Schalke 04 gebührend: Am Sonntag, den 21. Mai 2017, auf den Tag genau 20 Jahre nach dem Endspiel in Mailand, kommt das Team um Kapitän Olaf Thon in der VELTINS-Arena zu einem Spiel zusammen. Dabei treffen die Eurofighter & Friends auf die Euro Allstars. Das Spiel unter dem Motto „20 Jahre Eurofighter – Bedankt Huub!“ ist gleichzeitig das Abschiedsspiel für den Schalker Jahrhunderttrainer Huub Stevens, der seine aktive Trainerkarriere beendet. 

Huub Stevens coacht das Team der Eurofighter & Friends, für das unter anderem schon die königsblauen Legenden Olaf Thon, Ingo Anderbrügge, Martin Max, Youri Mulder und Mike Büskens zugesagt haben. Die Elf der gegnerischen Euro Allstars setzt sich aus Weggefährten und Freunden von Stevens zusammen. Auch Vertreter der gegnerischen Mannschaften werden auflaufen, die den Schalkern auf dem Weg zum UEFA-Cup-Sieg unterlagen.

„Mir schießen noch heute viele Bilder von 1997 durch den Kopf. Dazu zählen etwa unsere Kampfschweine Wilmots und Büskens, aber natürlich auch das Elfmeterschießen im Finale sowie die Leidenschaft und Unterstützung unserer Fans, die nach 19 Jahren Pause im internationalen Geschäft endlich wieder dabei sein konnten“, schwärmt Olaf Thon. „All das werde ich nie vergessen.“

Ebenso freut sich Thon auf das würdige Ende der Trainerlaufbahn von Huub Stevens: „Mir wird wieder bewusst, mit welch besonderer Gabe er es immer wieder schaffte, uns mit seinem Ehrgeiz anzustecken. Alles, was er von uns verlangte – Pünktlichkeit, Moral oder Akzeptanz - hat er vorgelebt. Dies hat uns alle nicht nur geprägt, sondern wesentlich dazu beigetragen, dass wir als Mannschaft zusammengewachsen sind und zu einer Einheit wurden.“

Huub Stevens geht es ähnlich wie Thon: „Ich freue mich besonders darauf, viele ehemalige Weggefährten wiederzusehen. Wir werden an diesem Tag noch einmal als Team zusammen auf dem Platz stehen und in Erinnerungen schwelgen. Es macht mich sehr glücklich und stolz, Teil des Ganzen sein zu dürfen.“