FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

(23) Chorlichter Tickets - Mühlhausen, Divi Blasii

Event-Datum
Freitag, den 15. Juli 2022
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Untermarkt/Bachplatz,
99974 Mühlhausen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 24,00 EUR bis 32,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Musiksommer
Collegium Vocale Leipzig
Michael Schönheit Dirigent

Heinrich Schütz (1585–1672)
Drei Motetten aus »Geistliche Chormusik«
Johannes Brahms (1833–1897)
»Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen?« Motette op. 74 Nr. 1,
»O Heiland, reiß die Himmel auf« Motette op. 74 Nr. 2
Johann Sebastian Bach (1685–1750)
»Jesu, meine Freude« Motette BWV 227
sowie Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms

Heinrich Schütz, dessen »Geistliche Chormusik« von 1648 lange zum Standardrepertoire nahezu
jedes protestantischen Kirchenchors gehörte, verstand sein Schaffen als lutherische Verkündigung
des Evangeliums. Zu Lebzeiten war der »alte Meister« Vorreiter der Moderne, wobei er auch als
politischer Komponist in Erscheinung trat – etwa beim Kurfürstentag 1627 in Mühlhausen im Gefolge
Johann Georgs I. Ein besonderer historischer Ort, der auch im Lebensweg Johann Sebastian
Bachs eine bedeutende Rolle spielte, ist Mühlhausens Divi-Blasii-Kirche, in der sich das Collegium
Vocale Leipzig mit Domorganist und Dirigent Michael Schönheit neben ausgewählten Motetten
aus der »Geistlichen Chormusik« Werken von Bach und Johannes Brahms widmet.

In Kooperation mit dem Heinrich Schütz Musikfest