(23) Virtuos Romantisch Tickets - Köthen, Johann-Sebastian-Bach-Saal

Event-Datum
Freitag, den 27. Juli 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schlossplatz 5,
06366 Köthen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Rentner, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Kinder bis 6 Jahre haben ohne Anspruch auf einen Sitzplatz freien Eintritt und erhalten in diesem Fall kein eigenes Ticket.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.(Mehr Info)
Ticketpreise
von 21,00 EUR bis 29,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR MUSIKSOMMER 2018
ALEXANDRA CONUNOVA VIOLINE
MICHAIL LIFITS KLAVIER

JOHANNES BRAHMS SONATE NR. 1 G-DUR OP. 78
(»REGENTROPFEN-SONATE«)
SERGEJ PROKOFJEW SONATE F-MOLL OP. 80/1
JOHANN SEBASTIAN BACH SONATE G-MOLL BWV 1001
(FÜR VIOLINE SOLO)
MAURICE RAVEL SONATE NR. 2 G-DUR

Bach war ihr Glücksbringer: Mit seiner 1. Solopartita überzeugte
Alexandra Conunova beim vorletzten Internationalen Violinwettbewerb
»Joseph Joachim« die Jury gleich in der Vorrunde und
durfte sich wenig später als Wettbewerbssiegerin feiern lassen.
»Mal streng und doch wunderbar gesanglich, dann wieder tänzerisch
oder . . . hochvirtuos«, bestätigte die Hannoversche Allgemeine
Zeitung ihre große Begabung, sich mit Authentizität und
frischer Unbefangenheit Bach zu nähern. Aber auch wenn für die
Geigerin Bachs Solowerke zu den bedeutendsten der Musikgeschichte
zählen, ist der Barockmeister längst nicht das einzige
Argument, Alexandra Conunova zum Konzert an einer seiner
wichtigsten Wirkungsstätten einzuladen: Gemeinsam mit Michail
Lifits bildet sie ein Duo, dessen spürbare musikalische Seelenverwandtschaft
einfach Grund zum intensiven Hinhören ist.

Johann-Sebastian-Bach-Saal, Köthen