FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

(26) amarcord Tickets - Arnstadt, Bachkirche

Event-Datum
Donnerstag, den 21. Juli 2050
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Am Markt,
99310 Arnstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Schüler-und Studentenspezial (bis zum 27. Lebensjahr): Mit Nachweis Tickets zu 6€ auf jedem Platz.

Ermäßigungen gelten darüber hinaus für Abonnenten von MDR Klassik, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 25,00 EUR bis 35,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Musiksommer
amarcord
Erik Bosgraaf Blockflöte

Werke von Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Guillaume de Machaut (um 1300–1377)
Lodovico Agostini (1534–1590)
Bernd Franke (geb. 1959) u. a.

Facettenreicher Klang und atemberaubende Homogenität sind die besonderen Markenzeichen
des Vokalensembles amarcord: fünf Musiker, die so perfekt aufeinander abgestimmt sind, dass sie
als Vokalinstrument die Bandbreite eines ganzen Orchesters abdecken. Obwohl die fünf ehemaligen
Thomaner dank ihrer festen Verwurzelung in der Bachstadt Leipzig in traumwandlerischer Stilsicherheit
das vokale Erbe Bachs intonieren, reicht ihr Repertoire vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
Das macht sie zu idealen Partnern von Erik Bosgraaf, einem der profiliertesten Blockflötenvirtuosen
weltweit. Die Musiker laden zur klingenden Zeitreise, die aus Vergangenheit und Gegenwart
Brücken zu Bach schlägt: mit frankoflämischer Vokalpolyphonie sowie Werken des Leipziger
Gegenwartskomponisten Bernd Franke.