3. Matineekonzert Tickets - Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig

Event-Datum
Sonntag, den 25. November 2018
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
Augustusplatz 8,
04109 Leipzig
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 44,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR Sinfonieorchester
FREDERICK DELIUS
(1862 –1934)
Requiem
für Sopran, Bariton, Doppelchor und Orchester
»Dem Andenken aller jungen, im Krieg gefallenen Künstler«

WOLFGANG AMADEUS MOZART
(1756 –1791)
Requiem d-Moll KV 626, ergänzt und herausgegeben durch Robert D. Levin

MDR SINFONIEORCHESTER
MDR RUNDFUNKCHOR
Sophie Bevan, Sopran
Caitlin Hulcup, Mezzosopran
Robert Murray, Tenor
Ashley Riches, Bass
Paul McCreesh, Dirigent

„Dem Andenken aller jungen, im Krieg gefallenen Künstler“, schrieb Frederick Delius unter die Partitur seines „Requiems“. 1913, als sich die Zeiten bereits verfinsterten, hatte der Engländer sein beeindruckendes Werk begonnen und unter dem Eindruck des 1. Weltkrieges drei Jahre später beendet. Als erklärter Atheist wählte er sich ausgerechnet den urkatholischen Titel „Requiem“, aber im Innern zeigt sich diese Totenmesse überaus weltoffen: Wort und Musik bringen die Religionen ebenso zusammen wie der Text im Geiste eines Nietzsche, Schopenhauer oder Shakespeare entworfen ist. Im dritten Matinéekonzert von MDR SINFONIEORCHESTER und MDR RUNDFUNKCHOR begegnet Delius Wolfgang Amadeus Mozart und dessen vollendet-unvollendetem Requiem. Im Mittelpunkt bei beiden: der Mensch, dem Trost und Hoffnung zuteilwird.
Bild: Gewandhaus zu Leipzig

Im Gewandhaus gehen jährlich nahezu 700 Veranstaltungen mit einer halben Million Besucher über die Bühne. Ein Großteil davon sind Konzerte, aber auch Tagungen, Kongresse, Festveranstaltungen und Empfänge finden hier statt.
 
Berühmt ist das geschichtsträchtige Konzerthaus, dem zwei Vorgängerbauten voraus gingen, für das hier beheimatete Gewandhausorchester. Als Eigenveranstalter produziert das Gewandhaus ca. 250 klassische Konzerte pro Saison: „Große Concerte“ mit dem Gewandhausorchester, Kammermusik- Chor und Orgelkonzerte, Musikfestivals (Mendelssohn-Festtage, Intern. Mahler-Festival), die Audio Invasion und vieles mehr. Ein breit gefächertes Angebot an musikpädagogischen Projekten rundet das Gewandhaus eigene Programm ab.
 
Für Mieter macht nicht nur sein internationales Renommee das Gewandhaus zu einer attraktiven Veranstaltungsstätte, sondern auch unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten, die technische Ausstattung, ein hoch motiviertes und erfahrenes Veranstaltungs-Team und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre dieser besonderen Location. (Text: gewandhaus.de // Foto: facebook.com)

Gewandhaus zu Leipzig, Leipzig