3. Meisterkonzert Tickets - Mönchengladbach, Kaiser Friedrich Halle

Event-Datum
Samstag, den 23. Januar 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hohenzollernstraße 15,
41061 Mönchengladbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (Kontakt)

Personen unter 18 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Freiwilliges Soziales Jahr-Teilnehmer, Schwerbehinderte sowie je eine Begleitperson für Personen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, ferner Personen aus förderungsfähigen Familien (Richtlinien der Stadt Mönchengladbach über die Förderung von Familien) und aus gleichgestellten Haushalten (Beschluss des Rates der Stadt Mönchengladbach vom 15. Dezember 2004) erhalten Karten zum ermäßigten Preis. Der entsprechende Ausweis ist beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlfahrer melden sich bitte vorab beim...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 10,90 EUR bis 21,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

3. Meisterkonzert

Bild: 3. Meisterkonzert
3. Meisterkonzert
23. Januar 2020, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle

4 Times Baroque
Jan Nigges, Blockflöte
Jonas Zschenderlein, Violine
Karl Simko, Violoncello
Alexander von Heißen, Cembalo

„Caught in Italian Virtuosity“
Werke von Georg Friedrich Händel, Pierre Prowo, Antonio Vivaldi, Arcangelo Corelli, Giu-seppe Sammartini und Tarquinio Merula


„Freche, immer aber frische, energiesprühende und mitreißende Darbietung.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

4 Times Baroque wurde 2013 von Jan Nigges (Blockflöte), Jonas Zschenderlein (Violine), Karl Simko (Violoncello) und Alexander von Heißen (Cembalo) gegründet. Das in Frankfurt/Main ansässige Quartett gehört zu den aufstrebenden Ensembles der jungen Generation und wurde bereits von bedeutenden Musikfestivals in Deutschland und Europa eingeladen.
Die Barockmusik und Historische Interpretationspraxis haben maßgeblich den musikalischen Werdegang der Musiker bestimmt. Ein wichtiges Bestreben des Quartetts ist der nahe Kontakt zum Publikum, was sich in der lebendigen, auf Zusammenspiel perfektionierten Spielweise widerspiegelt. Hinzu kommt eine kurzweilige Moderation, die den Zuhörern einen wesentlichen Einblick in die gespielten Werke und das Schaffen der Musiker gibt.
„Caught in Italian Virtuosity“ lautet der Titel des Debütalbums beim Label Deutsche Harmo-nia Mundi, mit der die vier „Shootingstars der Alte Musik-Szene“ sich in oft schwindelerregender Virtuosität Werken des italienischen Hochbarock widmen und damit den Startschuss abfeuerten für eine vielversprechende internationale Karriere.


Mit freundlicher Unterstützung: Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach e.V.

MGMG/prs