3. Sinfoniekonzert - der Brandenburger Symphoniker Tickets - Brandenburg an der Havel, Brandenburger Theater, Großes Haus

Event-Datum
Freitag, den 16. November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Grabenstraße 14,
14776 Brandenburg an der Havel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Brandenburger Theater GmbH (Kontakt)

Buchung Rollstuhlplätze und Begleitperson nur im Brandenburger Theater möglich ( Tel. 03381/511112). Sofern es Ermäßigungen gibt sind folgende Personen berechtigt: Schüler, Studenten, Auszubildende, Senioren und Schwerbehinderte. Ermäßigungsberechtigung wird durch das Einlasspersonal geprüft.
Bei Kindervorstellungen erhalten nur Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr eine Ermäßigung.
Gruppenrabatte können Sie im Einzelfall im Brandenburger Theater erfragen (Tel. 03381/511112).
Ticketpreise
von 29,60 EUR bis 35,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Brandenburger Symphoniker
3. Sinfoniekonzert: Totenklage, aus Anlass der 100. Wiederkehr der Beendigung des Ersten Weltkriegs

Solistin: Ragna Schirmer, Klavier
Dirigent: Peter Gülke

FRANK BRIDGE
Lament

RUDI STEPHAN
Musik für Orchester, in einem Satz

MAURICE RAVEL
Klavierkonzert für die linke Hand D-Dur

ALBÉRIC MAGNARD
Sinfonie Nr.3, op.11, b-Moll


Das Programm wird von einem Stück des englischen Komponisten Frank Bridge eröffnet, einem jungen Mädchen (Catherine, 9 Jahre) gewidmet, das beim Untergang der Lusitania 1915 starb – eine der frühesten Katastrophen des Ersten Weltkrieges. Rudi Stephan, ein junger, vielversprechender Komponist, fiel einige Monate später in Frankreich. Er hinterließ nur wenige Werke, u.a. die bedeutende „Musik für Orchester“. Die Folgen des Krieges sind in den Werken vieler Komponisten spürbar, auf besondere Weise greifbar in Ravels Klavierkonzert für die linke Hand, vom Pianisten Paul Wittgenstein in Auftrag gegeben, der im Krieg den rechten Arm verlor.
Albéric Magnard, gestorben im Kriegsjahr 1914, hat trotz seines Spitznamens - „der französische Bruckner“ – zu Lebzeiten unverdientermaßen wenig Anerkennung erfahren, seine dritte Sinfonie bildet den Konzertabschluss.
Bild: Brandenburger Theater

Das Brandenburger Theater ist eine traditionsreiche Spielstätte an der Havel. Als Teil des CulturCongressCentrums bietet es jedes Jahr ein hochwertiges kulturelles Angebot.
Hierzu zählen Gastspiele, wie auch Eigenproduktionen der Brandenburger Symphoniker – der älteste bestehende Klangkörper Brandenburgs hat nämlich hier sein Zuhause.
Die Geschichte des Theaters reicht bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück und hat beinhaltet viele turbulente Zeiten. Kein Wunder also, dass das Brandenburger Theater ein so renommiertes, qualitatives Programm bietet. Verpassen Sie kein Spielzeit-Highlight und sichern Sie sich Tickets für die facettenreichen Veranstaltungen im Brandenburger Theater.