4. Festival der Gitarre Tickets - Ottobrunn, Wolf-Ferrari-Haus

Event-Datum
Freitag, den 04. Mai 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Rathausplatz 2,
85521 Ottobrunn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Wolf-Ferrari-Haus (Kontakt)

Rentner / Schwb. € 29,20 , Schüler / Student / FSJ/Schüler der RTM €22,50
Schüler RTM unter 18 €15,-
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
+++ Ermäßigungsnachweis wird beim Einlass kontrolliert +++
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
HINWEIS: Zu Unrecht erworbene ermäßigte Karten berechtigen nicht zum Einlass.
Ticketpreise
ab 32,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Festival der Gitarre - Ottobrunn
Werke von Bach, Schubert, Schumann, Brahms und Spanische Gitarrenmusik von Sor, Rodrigo, Moreno Torroba, Turina und Romero

Nachdem Pepe Romero in der ersten Saison der Ottobrunner Konzerte das Publikum mit einem ausverkauften Konzert zu Standing Ovations mitgerissen hat, kommt er zum zehnjährigen Jubiläum der Ottobrunner Konzerte wieder mit einem neuen Solo-Programm in das Wolf-Ferrari-Haus. Mit der spanischen Gitarrenlegende Pepe Romero haben die beiden künstlerischen Leiter der Ottobrunner Konzertreihe, Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch einen der bedeutendsten Gitarristen der Gegenwart zur Eröffnung des 4. Festivals der Gitarre geladen. Pepe Romero wird an diesem Abend Werke von Bach, Schubert, Schumann, Brahms, sowie Spanische Gitarrenmusik von Sor, Rodrigo, Moreno und Turina zum Besten geben und auch dem Flamenco huldigen.
Im Anschluss an das Konzert besteht für das Publikum die Möglichkeit, Pepe Romero im persönlichen Gespräch zu erleben. Am 05.5.2018 wird Pepe Romero zudem einen Meisterkurs abhalten, der auch offen für Zuhörer ist. Eine tolle Gelegenheit diesen weltberühmten Star hautnah zu erleben!

Pepe Romero ist zweifellos einer der bedeutendsten und einflussreichsten Gitarristen der Gegenwart. Seit seinem Debut als Siebenjähriger konzertiert der aus Malaga/Spanien stammende Gitarrist auf allen großen Bühnen der Welt. Er ist ein weltweit gefragter Solist und Kammermusikpartner sowie Gründungsmitglied des legendären Gitarrenensembles Los Romeros.
Als Solist trat Pepe Romero mit vielen großen Sinfonieorchestern auf (u. a. New York Philharmonics, Los Angeles Philharmonics, London Symphony Orchestra, Academy of St. Martin in the Fields, Orquesta Nacional de España oder New Moscow Chamber Orchestra). Pepe Romero ist zudem regelmäßig Gast bei den bekanntesten Festspielen (Salzburger Festspiele, Schleswig-Holstein Musikfestival, Carnegie Hall, Yehudi Menuhin Festival, Hollywood Bowl etc.) und konzertierte auf Einladung von Papst Johannes Paul II im Vatikan, für Prinz Charles in London, für König Juan Carlos I und Königin Sophia von Spanien sowie für Königin Beatrix der Niederlande. Bedeutende Komponisten wie u.a. Joaquín Rodrigo, Federico Moreno Torroba, Francisco de Madina oder Lorenzo Palomo schrieben Werke für Pepe Romero .So widmete ihm beispielsweise Joaquín Rodrigo sein letztes Gitarrenkonzert „Concierto para una fiesta“. Die Diskografie Pepe Romeros umfasst über 50 Solo- und mehr als 20 Orchesteraufnahmen.
König Juan Carlos I von Spanien schlug Pepe Romero und seinen Bruder Celin zu Rittern des Ordens Isabel la Catolica. Pepe Romero erhielt außerdem den Premio Andalucia de Música, welcher die höchste Ehrung für einen spanischen Künstler darstellt. Er ist zudem Ehrendoktor der Universität von Victoria, British Columbia (Kanada).
Mit seinem Vater und seinen Brüdern etablierte Pepe Romero das Quartett Los Romeros als eines der führenden Gitarrenquartette unserer Zeit. Im Februar 2007 wurden die Los Romeros im Rahmen der Grammy-Verleihung in Los Angeles für ihre künstlerischen Leistungen geehrt. Dabei wurde ihnen der renommierte Preis „The Recording Academy´s Merit Award“ verliehen.
Pepe Romero widmet sich zudem intensiv der Ausbildung von Nachwuchskünstlern. Aus dem Kreise seiner zahlreichen Schüler gingen Preisträger internationaler Gitarrenwettbewerbe sowie erfolgreiche Gitarrensolisten hervor. Er war als Professor für Gitarre an mehreren Universitäten tätig und hält jährlich Meisterkurse im Rahmen der bedeutendsten Gitarrenfestivals.

Im Anschluss: "Meet the Artist"- Gespräch