4. Hessischer Kabarettpreis - Preisträger-Gala Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Samstag, den 25. April 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KuSch Herborn (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Hessischer Kabarettpreis
4. Hessischer Kabarettpreis

Drei hessische Kleinkunstbühnen haben sich zusammengetan, um gemeinsam den Hessischen Kabarettpreis auszuloben: die Kulturscheune in Mittelhessen, der Fresche Keller in Oberhessen und die Kleinkunstbühne Piazza in Nordhessen.
Der Hessische Kabarettpreis wird in vier Kategorien vergeben: Den Förderpreis „Grie Soß’“ sowie den Ehrenpreis „Ahle Worscht“ vergibt eine Fachjury, um den Publikumspreis „Handkäs’ mit oder ohne Musik“ und den Jurypreis „Bethmännchen“ wird in einem öffentlichen Wettbewerb gerungen.
Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Bühnenschaffenden aus dem deutschsprachigen Raum, die sich dem Kabarett widmen. Das gilt für literarisches oder politisches Kabarett ebenso wie für musikalisches und poetisches Kabarett. Wichtig ist nur der Schwerpunkt „Wort“.
Der Veranstaltungsort für diesen öffentlichen Wettbewerb wechselt jährlich zwischen den beteiligten drei Theatern. Im Jahr 2020 ist die KuSch in Herborn ausrichtende Bühne für den Hessischen Kabarettpreis.
Preisträger-Gala:
Den Ehrenpreis „Ahle Worscht“ erhält an diesem Abend einer der profiliertesten deutschen Kabarettisten: Frank-Markus Barwasser, besser bekannt als Erwin Pelzig. Der Mann mit Bowle und Pepita-Hut ist ein Mann mit klarer Haltung. „Pelzig hält sich“ (um den Titel seiner ehemaligen TV-Sendung zu zitieren, schon seit Jahren an der Spitze der deutschen Kabarettszene.
Den Förderpreis erhält 2020 ein Österreicher, noch dazu ein sehr junger: Christoph Fritz, einer der Shootings-Stars der Szene, ist gerade dabei die deutschen Bühnen zu erobern, wobei ihm dieser Preis sicherlich helfen wird.
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.