4. Zykluskonzert - Julius Schepansky, Akkordeon Tickets - Mönchengladbach, Museum Schloss Rheydt

Event-Datum
Freitag, den 17. Mai 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Schlossstraße 508,
41238 Mönchengladbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (Kontakt)

Personen unter 18 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Freiwilliges Soziales Jahr-Teilnehmer, Schwerbehinderte sowie je eine Begleitperson für Personen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, ferner Personen aus förderungsfähigen Familien (Richtlinien der Stadt Mönchengladbach über die Förderung von Familien) und aus gleichgestellten Haushalten (Beschluss des Rates der Stadt Mönchengladbach vom 15. Dezember 2004) erhalten Karten zum ermäßigten Preis. Der entsprechende Ausweis ist beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlfahrer melden sich bitte vorab beim...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 10,90 EUR bis 15,30 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Museum Schloss Rheydt Mönchengladbach - Schlosskonzerte, Zykluskonzerte, Meisterkonzerte
4. ZYKLUSKONZERT „Junge Virtuosen“
17. Mai 2019

Julius Schepansky, Akkordeon

Werke von Peter I. Tschaikowsky, Johann Sebastian Bach, Jean-Philippe Rameau, Edvard Grieg, Jean Sibelius u.a.

Der 1998 in Lünen geborene Julius Schepansky erhielt seit seinem achten Lebensjahr Akkordeonunterricht. Zum Wintersemester 2014/15 wurde er Jungstudent bei Prof. Claudia Buder an der Musikhochschule Münster, seit 2017 studiert er Akkordeon bei Prof. Mie Miki und Jazzklavier bei Peter Walter an der Folkwang Universität der Künste in Essen.
Als Solist und in unterschiedlichen kammermusikalischen Formationen ist Julius Schepansky Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Als mehrfacher Bundespreisträger von „Jugend musiziert“ wurde er 2016 in die Europäische Union der Musikwettbewerbe für die Jugend aufgenommen. Darüber hinaus wurde er mit einer Vielzahl von Sonderpreisen ausgezeichnet und war Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben. 2018 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs. Wichtige Bestandteile seiner künstlerischen Arbeit liegen in der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik, der Vereinigung verschiedener Künste sowie der Improvisation.

Museum Schloss Rheydt, Mönchengladbach