FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

(41) Abschied Tickets - Erfurt, Augustinerkirche

Event-Datum
Freitag, den 19. August 2022
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Augustinerstraße 10,
99084 Erfurt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 25,00 EUR bis 35,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Musiksommer
Simply Quartet
NN Nachwuchsautor*in Lesung

Béla Bartók (1881–1945)
Streichquartett Nr. 6 Sz 114
Franz Schubert (1797–1828)
Streichquartett d-Moll D 810 »Der Tod und das Mädchen«

Einfach Quartett spielen! Das in Shanghai gegründete Simply Quartet siedelte nach Wien
über, um sich dort intensiv der Königsgattung der Kammermusik zu widmen. Mit Erfolg, denn die
Newcomer, die nun beim MDR-Musiksommer ihr Debüt geben, wurden in die »Rising Stars«-Reihe
der European Concert Hall Organization (ECHO) aufgenommen, wodurch sie in der vergangenen
Spielzeit Einladungen in die renommiertesten Konzertsäle Europas erhielten. Auf dem Programm
steht das von dunklen Schlagschatten getrübte Streichquartett Nr. 6, das Béla Bartók bei Ausbruch
des Zweiten Weltkriegs als letztes großes Werk vor der Emigration komponierte. Einen ähnlich melancholischen
Abgesang schrieb auch Schubert mit seinem Quartett »Der Tod und das Mädchen« –klingender Abschied von der diesseitigen Welt.

In Kooperation mit dem Deutschen Literaturinstitut Leipzig