FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

(47) Bruch & Dvorák Tickets - Freyburg, Lichthof der Rotkäppchen Sektkellerei

Event-Datum
Samstag, den 27. August 2022
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Sektkellereistraße 5,
06632 Freyburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 39,00 EUR bis 49,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Musiksommer
MDR-Sinfonieorchester
Alexandra Soumm Violine
Ariane Matiakh Dirigentin

Max Bruch (1838–1920) Suite nach russischen Volksmelodien
op. 79b, Max Bruch Konzert für Violine und
Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26, Antonín Dvořák (1841–1904)
Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Eine französische Geigerin und eine französische Dirigentin: In Freyburg präsentiert die gefeierte
Virtuosin Alexandra Soumm ihre Sicht des melodienreichen g-Moll-Konzerts von Max Bruch, das
(Achtung: Ohrwurmgefahr!) fest in der Mendelssohn- Tradition steht und bereits kurz nach Drucklegung
eine »ganz fabelhafte Carrière« (Bruch) machte. Zuvor hat Ariane Matiakh die viel zu
selten gespielte Suite nach russischen Volksmelodien aufs Programm gesetzt, in der Bruch u. a. das
bekannte »Lied der Wolgaschiffer« verarbeitet, das mit Pauken und Trompeten das Stück beschließt.
Sinfonisches Hauptwerk ist Antonín Dvořáks Achte Sinfonie, die für eine von Tschaikowski initiierte
Russland-Tournee entstanden ist. Kein Wunder, dass die geschmeidige Melodik bisweilen an dessen
populäre Ballettmusiken erinnert.

In Kooperation mit der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH