49. Deutsches Jazzfestival Frankfurt Tickets - Frankfurt am Main, hr-Sendesaal

Event-Datum
Donnerstag, den 25. Oktober 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Bertramstraße 8,
60320 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hessischer Rundfunk (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten (außer bei Freikarten).
Ticketpreise
von 36,00 EUR bis 39,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: 49. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2018
Jodeln auf indisch mit der hr-Bigband und zwei hochkarätig besetzte deutsch-französische Projekte sorgen am Donnerstagabend im hr-Sendesaal für Überraschungsmomente.

1. Konzert
“Allgäu meets India"
hr-Bigband featuring Matthias Schriefl

Matthias Schriefl | Leitung, Brass Instruments, Alphorn, Vocals
Amith Nadig | Bansuri, Konnakkol
Vinod Shyam | Mrudangam, Tabla, Konnakkol
Sunaad Anoor | Khanjira, Konnakkol
Lars Andreas Haug | Alphorn
Sarah Buechi | Vocals
Sebastian Merk | Drums, Keyboards, Percussion, Guitar
hr-Bigband

2. Konzert
Köster/Sternal/Burgwinkel Trio

Frederik Köster | Trumpet, Electronics
Sebastian Sternal | Piano, Fender Rhodes
Jonas Burgwinkel | Drums

Die französische Trompeterin Airelle Besson, die ursprünglich im Trio mit Sebastian Sternal und Jonas Burgwinkel auftreten sollte, musste dieses Konzert kurzfristig leider schwangerschaftsbedingt absagen!

3. Konzert
Sfumato

Emile Parisien | Sopranosax
Joachim Kühn | Piano
Manu Codjia | Guitar
Simon Tailleu | Bass
Mario Costa | Drums
Bild: Sendesaal des Hessischen Rundfunks

Von Klassik- und Jazzkonzerten, Kinderveranstaltungen, Kabarett, Previews, Lesungen und literarischen Gesprächen bis hin zum Deutschen Jazzfestival, Fastnachtssitzungen oder Fernsehübertragungen bietet der Sendesaal des Hessischen Rundfunks mit seinem Foyer Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die besondere Qualität des 1954 eingeweihten und 1987/88 komplett umgebauten hr-Sendesaals, der mit hellem Naturholz getäfelt ist, liegt nicht nur in seiner hervorragenden Akustik, sondern auch in seiner Multifunktionalität: Er ist Konzertsaal, Proberaum und modernes Tonstudio in einem, hier arbeitet das hr-Sinfonieorchester und gibt zahlreiche Konzerte, hier werden aber auch regelmäßig CD-Produktionen realisiert. An seiner Stirnseite verfügt der hr-Sendesaal über eine Konzert-Orgel. Der Publikumsbereich bietet bis zu 840 Sitzplätze.