6. Meisterkonzert - Ma´alot Quintett Tickets - Mönchengladbach, Kaiser Friedrich Halle

Event-Datum
Donnerstag, den 13. Juni 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hohenzollernstraße 15,
41061 Mönchengladbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (Kontakt)

Personen unter 18 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Freiwilliges Soziales Jahr-Teilnehmer, Schwerbehinderte sowie je eine Begleitperson für Personen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, ferner Personen aus förderungsfähigen Familien (Richtlinien der Stadt Mönchengladbach über die Förderung von Familien) und aus gleichgestellten Haushalten (Beschluss des Rates der Stadt Mönchengladbach vom 15. Dezember 2004) erhalten Karten zum ermäßigten Preis. Der entsprechende Ausweis ist beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlfahrer melden sich bitte vorab beim...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 10,90 EUR bis 21,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Meisterkonzerte in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach
6. Meisterkonzert
13. Juni 2019, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle

Ma’alot Quintett
Stephanie Winker, Flöte
Christian Wetzel, Oboe
Ulf-Guido Schäfer, Klarinette
Sibylle Mahni, Horn
Volker Tessmann, Fagott

Werke von Samuel Barber, Felix Mendelssohn Bartholdy, Heitor Villa-Lobos, Astor Piazzolla und Scott Joplin

„Ein unwiderstehliches Musikantentum auf höchstem Niveau.“ (Frankfurter Allgemeine Zei-tung)

Seit seiner Gründung im Jahr 1986 gehört das Ma'alot Quintett international zu den führenden Kammermusikensembles. Erste Preise bei großen internationalen Kammermusik-Wettbewerben, u.a. beim Wettbewerb der ARD in München, ebneten ihm den Weg zu bedeutenden Musikfestspielen, zu Produktionen an Deutschlands Rundfunkanstalten sowie zu einer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Das Repertoire des Ensembles umfasst die gesamte Bläserquintett-Literatur von der Klassik bis zur Avantgarde. Einzigartig sind die von Ulf-Guido Schäfer dem Quintett „auf den Leib“ geschriebenen Bearbeitungen, mit denen die Musiker immer wieder Publikum und Presse begeistern. Für seine CDs mit Bearbeitungen von Werken Rossinis und Dvořáks wurde das Ensemble 2006 und 2010 mit einem Echo Klassik Preis ausgezeichnet.
Alle Mitglieder des Ensembles haben Solo-Positionen in bedeutenden deutschen Orchestern oder lehren als Professoren an Musikhochschulen.