FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

6. Schlosskonzert Tickets - Mönchengladbach, Konzertsaal

Event-Datum
Freitag, den 20. Mai 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Odenkirchener Str. 78,
41236 Mönchengladbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (Kontakt)

Personen unter 18 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Freiwilliges Soziales Jahr-Teilnehmer, Schwerbehinderte sowie je eine Begleitperson für Personen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, ferner Personen aus förderungsfähigen Familien (Richtlinien der Stadt Mönchengladbach über die Förderung von Familien) und aus gleichgestellten Haushalten (Beschluss des Rates der Stadt Mönchengladbach vom 15. Dezember 2004) erhalten Karten zum ermäßigten Preis. Der entsprechende Ausweis ist beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlfahrer melden sich bitte vorab beim...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 10,90 EUR bis 15,30 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Klassische Konzerte im Schloss Rheydt
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Sergej Prokofjew, Johannes Brahms und Camille Saint-Saëns

Eine kammermusikalische Sternstunde: Der niederländische Geiger Niek Baar, 1991 in Rotterdam geboren, hat sich als ebenso ernsthafter wie charismatischer Musiker einen Namen gemacht und begeistert sein Publikum bei Auftritten in seinem Heimatland und ganz Europa. Seine internationale Karriere begann 2016 mit dem dritten Preis beim Johann Sebastian Bach-Wettbewerb in Leipzig. Niek, der mit 16 Jahren sein Solodebüt bei den Rotterdamer Philharmonikern gab, konzertiert regelmäßig als Solist mit renommierten Orchestern, außerdem ist er ein gefragter Gast bei Festivals und ein begeisterter Kammermusiker.
Eine intensive und langjährige musikalische Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem 1983 geborenen US-amerikanischen Pianisten Ben Kim. Der Gewinner des ARD-Wettbewerbs 2006 gilt als Ausnahmetalent der internationalen Klavierszene. Den Ruf eines Musikers von ungewöhnlicher Reife und Integrität verdankt er seinen überragenden Interpretationen, die von großem stilistischem Feingefühl und emotionaler Intensität zeugen.