FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Derzeit sind keine Tickets für 999 im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

UK-Punklegende!  2014 feiern 999 ihren 38. Geburtstag. Der Grund, dass die Band solange durchgehalten hat, sind aber weder Airplay oder enorme Werbung, irgendwelche Hypes oder gar ein Major Plattendeal, sondern lediglich Mund zu Mund Propaganda. 1976 beschlossen Nick Cash (vocals/guitar) und Guy Days (vocals/lead guitar), die sich bereits aus der Schule kannten, eine Band zu gründen. Bald darauf stießen Jon Watson (bass) und Pablo Labritain (drums) dazu und 999 war offiziell geboren. Ihr erster Gig fand im Januar 1977 im Northampton Cricket Club statt. In dieser ungestümen und rauen Zeit der frühen Tage wurde die erste Single “I’m Alive” auf dem eigenen Label Labritain veröffentlicht und verkaufte sich sofort. Durch ihr nächstes Label United Artists Records kamen schnell darauf die Singles “Nasty Nasty” und “Emergency” heraus, die in den hinteren Rängen der Charts kursierten und 999 als eine der Haupteinflüsse in der britischen New Wave Bewegung bestätigte. Ihr erstes Album “999” verkaufte sich spielend leicht während intensives Touren vor vollen Häusern quer durch England und Europa folgte. Der Song “Homicide” von ihrem zweiten Album “Separates” schoss direkt in die Top 40 der Charts, ohne Radio Airplay, und wurde von der BBC und den meisten Radiostationen verbannt. Anfang 1979 folgte die erste USA Tour, immer noch ohne Plattendeal in Amerika. Die Reaktionen auf die Band waren enorm, die Clubs waren bis zum Anschlag gefüllt und die importierten Platten wurden rasend schnell im Eifer des Gefechts gekauft und waren binnen kürzester Zeit ausverkauft. Seit 999 United Artists verlassen hat, kamen noch weitere 11 Alben dazu. Jon Watson (bass guitar) verliess die Band in den 1880ern und wurde durch The Lurkers Frontmann Arturo Bassick ausgewechselt.

Die Band tourte bis jetzt 16 Mal in den USA, hatte 111 Gigs in London, 46 UK Touren und 28 Eurpatouren inklusive Finnland, Schweden, Norwegen, Deutschland, Belgien, Holland, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Ex Jugoslawien und sie tourte auch in Japan, Argentinien und Brasilien! Und eine neue Scheibe ist in Arbeit!!