A Spider Murphy Story ca. 2:30 Stunden Tickets - Coburg, Großes Haus

Event-Datum
Mittwoch, den 19. Juni 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schloßplatz 6,
96450 Coburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Landestheater Coburg (Kontakt)

Ermäßigungen Großes Haus*
Familienpassinhaber, Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstler, ALG I- und ALG II-Empfänger erhalten 50 % Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis.
Schwerbehinderte erhalten auch bei Premieren 50 % Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis; ab Merkmal „B" erhält die Begleitperson eine kostenfreie Eintrittskarte. Freikarte für Merkmal „B" nur buchbar an der Theaterkasse.

Gruppen-Tickets
25 % für Gruppen ab 25 Personen. Schülergruppen ab 20 Personen erhalten eine Ermäßigung von 70%, ebenso deren Begleitpersonen. Nur buchbar an der Theaterkasse.
Mehr Info)
Ticketpreise
von 18,00 EUR bis 46,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: A spider Murphy Story - Landestheater Coburg
Ein Rock ’n’ Roll-Musical mit den Songs der Spider Murphy Gang von Matthias Straub und Rüdiger Eisenhauer

In der Spielzeit 2018/2019 zieht das Landestheater Coburg die Rock ´n´ Roll-Schua wieder an! Das Rock ´n´ Roll-Musical von Matthias Straub und Rüdiger Eisenhauer geht nach dem großen Erfolg in die zweite Runde. Das Musical entführt die Zuschauer in eine Zeit, in der die Frauen noch Petticoat trugen und alles irgendwie Rock ´n´ Roll war. „Ein Spaß sollte es werden, und es ist ein riesiger Theaterspaß geworden. Denn aus dem Witz von Straubs Textkonstrukt lässt das Coburger Schauspielensemble die Bühnenwelt singend und tanzend explodieren", schreibt das Coburger Tageblatt.

In einer Kleinstadt irgendwo zwischen München und Rosenheim ist das Diner ‚Spider Murphy´s´ Treffpunkt der Teenager zum Musikhören, Tanzen und Pläneschmieden. Hinterm Tresen steht Bohne und Stammgäste im Diner sind seine besten Kumpels Schorschi, der Anführer der Clique und Neffe vom Inhaber des ‚Spider Murphy´s´, Werner, genannt Wurschti, und Klaus Dieter, der ewige Nerd. Wenn allabendlich die Mädels aus dem Ort das Diner entern, müssen die Jungs sich warm anziehen. Denn Veronika, Edeltraut, Adelgund und Angelika sind alles andere als schüchtern. Da fliegen die Fetzen, wenn sie so richtig loslegen und die Jungs zum verbalen Schlagabtausch herausfordern. Und irgendwie träumen sie alle von der Großstadt München, doch weggehen, das ist nicht so einfach ...