A Traum vo Hochzit Tickets - Freiburg im Breisgau, Alemannische Bühne

Event-Datum
Samstag, den 21. Januar 2017
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Gerberau 15,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Alemannische Bühne Freiburg e. V. (Kontakt)

Bitte beachten Sie: Am jeweiligen Tisch besteht freie Platzwahl!
Ermäßigungsberechtigt sind Schüler,Studenten und Behinderte (>50%) gegen Vorlage eines gültigen Nachweises, sowie Kinder bis 6 Jahre. Ermäßigte Karten erhalten Sie beim BZ-Kartenservice sowie bei der Alemannischen Bühne direkt.
Rollstuhlfahrer wenden sich bitte direkt an die Alemannische Bühne unter: Tel. 0761 / 44 55 67.
Ticketpreise
ab 17,65 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

A Traum vo Hochzit

Bild: A Traum vo Hochzit
Ein „Traum von Hochzeit“ soll es werden, die Hochzeitssuite im gemütlichen Landhotel ist gebucht, Familie und Freunde sind eingeladen, der Pfarrer wartet in der Kirche, Braut und Schwiegermutter könnten jeden Moment eintreffen.
Wer ist bloß die nackte junge Frau im Bett neben Bräutigam Benno? Wie kann er sie schnellstens loswerden? Benno hat also ein großes Problem: Nur Thomas, sein bester Freund und Trauzeuge, kann ihm jetzt noch aus der Klemme helfen. Denn Rita, die Braut, soll bald in der Suite erscheinen, um sich für die Hochzeit umzuziehen. Benno bittet Thomas, die Bettgenossin als seine Freundin auszugeben. Doch Thomas hat schon eine brandneue Freundin, mit der er endlich das erste gemeinsame Wochenende verbringen will.
Als dann Thomas das Zimmermädchen Judith mit der Geliebten Bennos verwechselt und sie Rita als seine Freundin vorstellt, nimmt das Chaos voller Heimlichkeiten und Lügengeschichten seinen Lauf, was zwangsläufig in eine mittlere Katastrophe mündet. Robin Hawdon hat mit dem „Traum von Hochzeit“ (London 1994) eine perfekte Komödie mit ironisch-besinnlichem Hintergrund über die Wandelbarkeit menschlicher Gefühle geschaffen, eine lockere Lektion in Prüfe-wer-sich-ewig-bindet. Sie ist ein hoch spannendes, intelligentes Verwechslungsspiel, das die Zuschauer sofort in Bann zieht.
Regie: Martin Mayer Alemannisch: Claudia Sütterlin Besetzung: Asuncion Dilger, Sabine Wiehle, Tanja Dünki, Lissy Lücke, Joachim Mast, Stephan Ulrich, Bernd Geiger.
Bild: Alemannische Bühne Freiburg

Nur wenige Schritte von der Gerberau entfernt, in der Salzstrasse im ehemaligen Gasthaus „Zum Hechinger“, gründeten im März 1924 einige in Freiburg lebende Elsaß-Lothringer das „Elsässische Theater Freiburg i. Br.“. Vergleichbares, nämlich reine Mundarttheater, gab es hierzulande nicht. Schon allein dies war den theaterbesessenen Männern Motivation genug für das Theaterunternehmen, allen voran Desiré Lutz.
 
Das Elsässische Theater spielte bis in die Kriegsjahre, musste jedoch Ende 1941 die Arbeit ruhen lassen, weil der 2. Weltkrieg das Ensemble immer mehr lichtete.
 
1962 bekam die Bühne ihren heutigen Namen „Alemannische Bühne Freiburg i. Br.“. Dank des persönlichen Einsatzes aller und der Freude am Theaterspielen, nahm die Bühne in den letzten Jahren an Gestalt und Ausstrahlung immer mehr zu. So hat sie sich im Kulturleben unserer Stadt einen festen Platz erobert. Durch die Spielstätte im Theatersaal des ehemaligen Feierling-Gebäudes in der Gerberau, die 1978 bezogen werden konnte, wurde aus dem einstigen Tourneetheater eine etablierte Saalbühne, die aber ihr früheres Wanderleben nicht ganz vergessen hat und noch oft zu Gastspielen übers Land fährt.
 
Die Alemannische Bühne ist, wie wir jetzt alle wissen, eine „alte“ Freiburgerin; geboren und sesshaft geworden im Herzen der Altstadt von Freiburg. (Text: alemannische-buehne.de // Foto: bluespot.de)

Alemannische Bühne, Freiburg im Breisgau