AFROB Tickets - Gifhorn, KultBahnhof

Event-Datum
Freitag, den 28. Mai 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Am Bahnhof Süd 9,
38518 Gifhorn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: undercover GmbH (Kontakt)

UNSER ALLER FESTIVAL wird vom gemeinnützigen Kollektiv 4 e.V. mit viel persönlichem Engagement und Einsatz veranstaltet. Daher freut sich der Veranstalter, den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern ein sichtbares Zeichen des Dankes und der Anerkennung für Ihren Einsatz, den Sie dem Allgemeinwohl zur Verfügung stellen zukommen zu lassen. Alle Inhaber der Ehrenamtskarte erhalten 10% Rabatt auf die Tickets für alle Veranstaltungen von UNSER ALLER FESTIVAL.

Aus technischen Gründen ist dieser Rabatt nur telefonisch unter der 0531 310 55 0 erhältlich.
Ticketpreise
ab 28,70 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Afrob
AFROB hat Wurzeln in Eritrea, wurde in Italien geboren – und kam im Alter von drei Monaten nach Deutschland. Aufgewachsen in Braunschweig, Karlsruhe und Stuttgart, startete er 1994 seine Rap-Karriere als Feature-Artist für befreundete Crews wie die Massiven Töne und Freundeskreis.

Es war das Jahr 1999, als AFROB zum Shootingstar der deutschen Hip-Hop-Szene avancierte: „Reimemonster“, eine Kollaboration mit Ferris MC und die allererste Auskopplung aus seinem Debütalbum „Rolle mit Hip Hop“, schoss direkt bei Veröffentlichung in die deutschen Charts – und wurde zur Hip-Hop-Hymne des Jahres. Zwei Jahre darauf erschien mit „Made in Germany“ sein zweites Album, welches der Künstler bis heute als sein bestes bezeichnet. Im Frühjahr 2003 veröffentlichten er und Samy Deluxe ihr gemeinsames Album „Wer hätte das gedacht?“, welches AFROBs erfolgreichster Longplayer ist. 2005 veröffentlichte der Stuttgarter seine dritte, auf „Hammer“ getaufte Soloplatte – es folgten unzählige Features und verschiedene Rollen als Schauspieler, etwa im Kinostreifen „Leroy“ (2007). 2014 erschien der Nachfolger „Push“. Zuvor war AFROB auf Sidos-Single „30-11-80“ zu hören. 2015 folgte mit „Blockbasta“ das zweite Kollabo-Album mit Samy Deluxe – unter der Flagge ASD. 2016 schließlich schob der eingefleischte VfB-Stuttgart-Fan und Wahl-Hamburger dann endlich wieder ein Soloalbum nach: „Mutterschiff“. Bis heute schwer aktiv, ist AFROB als einer der Pioniere des deutschsprachigen Hip Hop fast schon so etwas wie eine Legende.
Bild: KultBahnhof

Stellen Sie sich vor, eine Privatperson wird Bahnhofsvorsteher. Hier ist es passiert. Denn ein Sänger aus X-Faktor mit einer Musikschule (Volker Schlag) hat zusammen mit einem Partner einen Bahnhof von der Deutschen Bahn gekauft. Statt Fahrkarten bekommt man hier jetzt Kultur: Tanz, Musik, Theater, Lesungen, Essen, Trinken und Schule (Musikschule) finden hier jetzt statt. Damit verbunden ist, dass man hierher mit der Bahn anreisen kann. Das lohnt sich auch für Gäste, die von weit her kommen.