ALAN PARSONS LIVE PROJECT - The Greatest Hits Tour 2017 Tickets - Frankfurt am Main, Alte Oper

Event-Datum
Dienstag, den 16. Mai 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Opernplatz 1,
60313 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Shooter Promotions GmbH (Kontakt)

inkl. RMV-Kombi Ticket

Begleitpersonen von Rollstuhlfahrern haben freien Eintritt.
Karten unter heck@tpp-of.de

Es gelten die normalen Jugendschutzbestimmungen: JuSchG § 5, Abs. 1
Ticketpreise
von 59,90 EUR bis 88,65 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Alan Parsons Live Project
Schon früh interessierte sich Alan Parsons für Tontechnik. Obwohl er als Kind lernte Klavier, Gitarre und Flöte zu spielen, zog es ihn nicht besonders stark zur Bühne hin. Als Produzent der Beatles (Abbey Road, Let It Be) und von Pink Floyd, schaffte er mit der Produktion des legendären Albums The Dark Side of the Moon im Jahre 1973 seinen Durchbruch. Zusammen mit Eric Woolfson ruft er 1975 das Alan Parsons Project ins Leben. Eric Woolfson ist unter anderem als Manager von Carl Douglas bekannt, der mit dem Song Kung Fu Fighting große Erfolge einfuhr. Ebenso ist Woolfson selbst Musiker und agierte als Komponist für Künstler wie Chris Farlowe und Marianne Faithfull

Das Alan Parsons Project veröffentlichte 1976 das Debüt-Album Tales of Mystery and Imagination, das Werke des Schriftstellers Edgar Allan Poe vertont. Gedichte wie „The Raven“ oder „The Tell-Tale Heart“ erlangen besondere Bekanntheit. Für die Produktion engagieren Parsons und Woolfson diverse Gastmusiker. Beispielsweise John Miles, den Parsons mit seinem Song Music produzierte, oder auch Andrew Powell, einen britischen Dirigenten und Komponisten. Fast jährlich legen Alan Parsons Project bis 1987 mit neuen Alben nach und begeistern auch live ihr Publikum mit einer spektakulären Show, die nicht nur durch die Präsentation der Hits, sondern auch mit einer einmaligen Licht-Show überzeugen kann. (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH)
Bild: Alte Oper Frankfurt

Seit ihrer Wiedereröffnung am 28. August 1981 ist die Alte Oper aus dem Frankfurter Kulturleben nicht mehr wegzudenken.
Darüber hinaus hat sich das Konzerthaus einen festen Platz im internationalen Musikleben erobert. Frankfurter Bürgersinn ist es zu verdanken, dass das spätklassizistische Gebäude wieder aufgebaut werden konnte. Abend für Abend gibt es in dem für seine hervorragende Akustik gerühmten, mit Mahagoniholz ausgekleideten Großen Saal (2450 Plätze) sowie im Mozart Saal (720 Plätze) ein breites Spektrum an Veranstaltungen mit internationalen Ensembles und Solisten: Sinfonie- und Kammerkonzerte, Liederabende, Alte und Moderne Musik, aber auch Jazz, Rock und Pop, Leichte Muse, Kabarett oder – im Sommer sowie in der Weihnachtszeit – en suite-Veranstaltungen mit Tanz, Musicals und Kinderprogrammen.

(Foto: alteoper.de)

Alte Oper, Frankfurt am Main