ALAN PARSONS LIVE PROJECT - The Greatest Hits Tour 2017 Tickets - Ulm, CCU Ulm Einsteinsaal

Event-Datum
Sonntag, den 21. Mai 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Basteistr. 40,
89073 Ulm
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: IMK - Rainer Koczwara (Kontakt)

Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit Ausweis B erhalten ihre Tickets nur über Tel. IMK 07171 2277 (Mo-Do von 10-15 Uhr) oder per Email an tickets@koczwara.de.
Der Behindertenausweis ist am Einlass vorzulegen.
Ticketpreise
von 40,35 EUR bis 79,95 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Alan Parsons Live Project
Kaum zu glauben, aber es ist inzwischen 43 Jahre her, dass Alan Parsons als Toningenieur von Pink Floyds Meisterwerk >Dark Side Of The Moon< zu weltweiter Aufmerksamkeit gelangte. Vor genau 40 Jahren veröffentlichte er mit seinem Alan Parsons Project mit >Tales Of Mystery And Imagination< und trat mit seinem musikalischen Partner Eric Woolfson selbst als Künstler ins Rampenlicht - Grund genug, jetzt eine Tournee zu spielen, auf der alle Hits seiner Karriere gebührend gefeiert werden.

Mit seiner Band kommt Alan Parsons 2017 auf Tournee, um Hits wie >Eye In The SkyDon´t Answer MeLucifer< oder >Games People Play< sowie viele andere gemeinsam mit seinen Fans zu zelebrieren.

www.alanparsons.com
Bild: Congress Centrum Ulm

Informationen zum Congress Centrum Ulm:
 
Das Congress Centrum Ulm, kurz CCU liegt direkt am grünen Donau-Ufer und ist direkt an das imposante Maritim-Hotel angeschlossen. Es beeindruckt sowohl in architektonischer als auch in funktioneller Hinsicht. Insgesamt stehen wür Veranstaltungen jeder Art drei Säle zur Verfügung. SO wird das Congress Centrum Ulm zu einem flexiblen, vielseitigen Veranstaltungszentrum. Das Repertoire geht von der Betriebsfeier über internationale Fachtagungen bis hin zur großen Konzert-Gala. Dabei ist ein durchweg anspruchsvoller gastronomischer Service durch das Maritim Hotel garantiert.
 
Größe & Kapazität des Congress Centrum Ulm:
 
Einsteinsaal mit Foyer:
 
Der asymmetrische Saalkubus hat im Gegensatz zum Foyer keine natürliche Belichtung. Er wird durch eine mit Holzschuppen verkleidete gerade Saalseitenwand und eine gerundete, verputzte Saalseitenwand begrenzt. In die gerundeten Saalseitenwände sind Logen eingeschnitten und eine "Quadratwand" vorgestellt. Die Saalrückwand ist durch Hubwände und eine Faltwand zum Foyer hin öffenbar. Gerade Saalwand, Bühne und Saalparkettboden sind in Holz ausgeführt, runde Saalseitenwand, vorgelagerte Wände, Brüstungen und Saaldeckensegel sind in weißem Gips gehalten. Eingangsportale in der Hubwand, Logenrückwände, Quadratsaal und der Orchestergraben sind als markante Flächen in Blautönen gehalten. Der Saal kann als Konzertsaal, als Kongressraum und als Bankettsaal genutzt werden. Die Bühne kann mittels Chorpodien hochgefahren werden. Die Vorbühne dient als Orchestergraben oder als Bühnenerweiterung. 
 
Kepler Saal:
 
Im Zylinderbau über dem Eingang befindet sich der Kepler Saal. Er ist durch Verglasungselemente zum Innenhof geöffnet und wird zusätzlich durch ein umlaufendes Fensterband belichtet. Seine Wandflächen sind durch den Wechsel von hölzernen Wandverkleidungen, Spiegeln und der Verglasung rhythmisiert. Die gewölbte weiße Gipsdecke verbindet sich über ringförmige Abstufungen mit den darunterliegenden Holzschalen zu einem klassischen Zentralraum.
 
Gartensaal:
 
Vom Konferenzeingang und dem Hauptfoyer aus ist der Gartensaal erreichbar. Seine Lage, ebenerdig zum Donauufer, verleiht diesem Raum seinen speziellen Charakter. Der Gartensaal eignet sich für Konferenzen, Vortrage, Empfänge. Die Ganzglas Fassade nach Süden, verschattet durch einen ausladenden Dachvorsprung, gibt den Blick auf den alten Ufer-Baum-Bestand, die vorbeifließende Donau und das gegenüberliegende Neu-Ulmer Donau-Panorama frei. 
 
(Text und Foto: ulm-messe.de)

CCU Ulm Einsteinsaal, Ulm