ALEX MOFA GANG - "Perspektiven" Tour 2017 / Support: FINN Tickets - Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof e.V.

Event-Datum
Mittwoch, den 13. Dezember 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Murnaustraße 1,
65189 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden (Kontakt)

Ticket inkl. Kulturticket:
Das Ticket berechtigt zur Hinfahrt (5 Std. vor Beginn) und Rückfahrt (bis Betriebsschluss) mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet!

Die hier bestellten Vorverkaufskarten werden Euch von unserem Kooperationspartner AD ticket zugesandt. Bei Fragen zu Bestellungen und Zahlungen ist AD ticket auch Euer erster Ansprechpartner: 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).

Tickets für alle unserer Konzerte sind zudem in unserer Bar, dem 60/40, zu erhalten.

Fragen zum Vorverkauf beantworten...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 16,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Alex Mofa Gang
Beflügelt von dem Erfolg ihres Debütalbums „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ juckte es der ALEX MOFA GANG nach Beendigung ihrer ersten eigenen und erfreulich erfolgreichen Headliningtournee (inklusive ausverkaufter Shows in Hannover und Berlin) bald in den Fingern. Songs wie die erste Single „Mehr! Mehr! Mehr!“, der Opener „Roboter“ und „AC/DC“ waren live bereits auf Herz und Nieren geprüft worden und warteten nur darauf, endlich festgehalten zu werden. Im Januar 2017 zog es die Gang deshalb in die Peripherie von Berlin zu Florian Nowak in sein Dailyhero Recordings Studio (u.a. Jennifer Rostock, Montreal, Itchy Poopzkid u.v.m.), um „Perspektiven“ aufzunehmen.

Ein Album im hier und jetzt, für den Moment. Es geht um Liebe, klar, in vielen Facetten. Um Freundschaft, Nähe, Flüchtigkeit, Sehnsucht und Verlust, um Fehler, Freuden und Laster. Geschichten, die eines Tages das Zeug zu einer intensiven Erinnerung haben, werden meist in der Nacht geschrieben. Aufregendes, Verschwommenes, Skurriles - und meist ganz anders als gedacht. Die Reise geht weiter, allerdings ändert der fiktive Charakter Alex den Blickwinkel, die Perspektive. Auf dem zweiten Album der ALEX MOFA GANG schlüpft er in die Rolle des Beobachters. Neue Bekanntschaften und allerlei Nachtgestalten verschmelzen in einem Episodenroman, den Alex in Momentaufnahmen festhält.

Gleichwohl erzählt „Perspektiven“ auch die Geschichten der ALEX MOFA GANG. „Montevideo“ ist eine Hymne auf die gleichnamige Stadt, in die sich die Gang bei ihrer ersten Südamerika Reise verliebt hat. Der kollektive Sehnsuchtsort ist zudem die Heimat von La Vela Puerca, mit denen die ALEX MOFA GANG eine tiefe, ozeanüberbrückende Freundschaft verbindet. Zwei der Uruguayer haben die Bläser zum beschwingten „Holiday Inn“ beigesteuert, einem Lied über eine fantastische Partynacht ohne faden Beigeschmack. Deshalb ist es wenig überraschend, dass die ALEX MOFA GANG eine Liveaufnahme aus Buenos Aires und einen kleinen Reisebricht zu ihrer zweiten Südamerikatournee mit La Vela Puerca dem Album „Perspektiven“ als Bonus-DVD beilegt.

Neben überschäumenden gute Laune Songs wie „Mehr! Mehr! Mehr!“, bittersüßen Erzählungen wie „S.O.S.“ oder „Du bist die Nacht“, einem Lied über die Magie der Nacht, sowie deren Versuchung und Faszination, schlägt die ALEX MOFA GANG auch ernste Töne an. „Kein Wort“ ist ein Plädoyer dafür, mehr in Kommunikation und Kontakt zu treten, mehr für etwas zu sein, als ständig nur dagegen. Das bedrückende „Vorsicht Glas“ erzählt die Geschichte eines kleinen Jungen, der Tag für Tag am Hafen nach seinem Vater Ausschau hält. Es ist der Versuch der Beschreibung eines Gefühls hinter der Geschichte eines Menschen, der hier häufig schlicht Flüchtling genannt wird. „Giganten“ ist die Formulierung einer hoffnungsvollen Erinnerung nach dem Verlust eines geliebten Menschen. Zwei Menschen treffen sich immer nur zur falschen Zeit am falschen Ort in „AC/DC“ und machen die schmerzhafte Erfahrung, dass auch die stärksten Gefühle ein Leben in unterschiedlichsten Welten nicht zulassen. Alltägliche Geschichten, wie sie nur das Leben schreibt.

Nach erfolgreichen Tourneen und Shows in G/S/A und Südamerika, u.a. mit La Vela Puerca, Radio Havanna, Massendefekt, Montreal, Juliette & The Licks, Frank Turner & The Sleeping Souls und Jennifer Rostock sowie der bereits erwähnten Headliningtournee wird es nach Veröffentlichung von „Perspektiven“ wieder Zeit, den Staub der Straße einzuatmen, wenn die ALEX MOFA GANG zu ihrer zweiten Headliningtournee aufbricht.
(Foto: Viktor Schanz)
Bild: Schlachthof Wiesbaden

Mit 300 Veranstaltungen und 150.000 Besuchern jährlich ist der im Kollektiv geführte Schlachthof Wiesbaden einer der größten Liveclubs des Rhein-Main-Gebietes. Besonders in den alternativen Subkulturen hat sich das Veranstaltungshaus bis weit über die Grenzen der Landeshauptstadt einen Namen gemacht. In den vergangenen 12 Jahren haben hunderte großartige Acts den Weg in die Hessische Landeshauptstadt gefunden. Neben ausverkauften Hallenshows in und außerhalb des Schlachthofes sind es aber gerade die kleinen, von den Aktiven subventionierten Shows, die den Reiz des Ladens ausmachen. Kommen Sie uns mal bald besuchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 


Nach dem anderthalbjährigen Umbau gibt es wieder größere Konzerte im Schlachthof. Seit November 2012 steht die neue Halle und im März 2015 wird nach der Schließung der legendären Räucherkammer das Kesselhaus im Wasserturm eröffnet.

In unserem Blog gibt es mehr Infos über den Schlachthof Wiesbaden!

Kulturzentrum Schlachthof e.V., Wiesbaden