ANNNA³. The Worlds of Infinite Shifts - Alexandra Waierstall & HAUSCHKA
Jetzt Tickets für ANNNA³. The Worlds of Infinite Shifts im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Ihre Bewegungssprache ist fragil und zeugt gleichzeitig von erstaunlicher Kraft. Der deutsch-zypriotischen Choreografin Alexandra Waierstall gelingt es, wie kaum jemandem sonst, die widersprüchlichsten Regungen des Menschen in einen spannungsvollen Einklang zu bringen.
Mit ihrer neuen Kreation knüpft sie an die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem renommierten Düsseldorfer Komponisten und Pianisten Volker Bertelmann alias HAUSCHKA an, der den Sound für die Performance schuf. Durch sich wiederholende und variierende Materialitäten, Klang- und Stimmungsverhältnisse lassen die Tänzerinnen Sita Ostheimer, Anna Pehrsson und Karolina Szymura physische Landschaften der Vergangenheit und Zukunft, der Archäologie und Utopie entstehen. Die Körper werden zu Orten der Reflexion, der Verbundenheit und des Widerstands und verhandeln so existenzielle Prozesse von Leben und Vergänglichkeit. Die Inszenierung lässt in sich ständig wandelnden und wankenden Situationen das schicksalhaft Vorgezeichnete aufscheinen und gleichsam Szenarien anklingen, die eröffnen, was hätte sein oder hätte werden können.

Alexandra Waierstall, von 2014 bis 2016 Factory Artist am tanzhaus nrw, entwirft Choreografien, Installationen, Situationen, Klänge, Texte, Filme und Bilder. Durch das Experimentieren mit verschiedenen Produktionsstrukturen und künstlerischen Austauschpraktiken entstehen Arbeiten für Theater, Galerien, Museen und urbane Räume. Kurz nach der Uraufführung im Rahmen des Beethovenfest Bonn am 14. September ist das Stück im tanzhaus nrw zu sehen.