AXEL PRAHL und sein Inselorchester - Bühne 79211 Tickets - Denzlingen, Kultur & Bürgerhaus - Großer Saal

Event-Datum
Freitag, den 01. Juni 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Stuttgarter Str. 30,
79211 Denzlingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KAROevents Konzert- & Eventagentur GmbH & Co. KG (Kontakt)

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind nur über die Telefonnummer 07000 / 99 66 333 buchbar.
Die Begleitperson erhält freien Eintritt.
Der Behindertenausweis ist am Einlass vorzuzeigen.
Ticketpreise
von 34,90 EUR bis 44,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Axel Prahl
AXEL PRAHL & das Inselorchester
„Live 2018“

„Die Rolle seines Lebens - Axel Prahl als Musiker“ (ZDF-Aspekte)
Im November 2011 erschien das erste, vielleicht einzige Album von Axel Prahl.
Als Tatort-Münster - Gespann hat Axel Prahl gemeinsam mit Jan Josef Liefers unlängst selbst "Wetten dass" in dem, manche allein seelig machenden Einschaltquoten-Wettlauf deutlich überboten. Doch nicht nur "Traum-Quoten", auch „Traum-Noten“ bekam und bekommt Prahl, der in Filmen wie „Halbe Treppe“, „Willenbrock“, „Du bist nicht allein“ brillierte, von den Fachgremien (Grimme-Preis) als auch vom Boulevard (Goldene
Kamera).
Das er nun zur Gitarre und zum Mikrophon greift hat weniger, ja gar nichts, mit dem Wunsch nach öffentlicher Abrundung einer Karriere zu tun, sondern ist der bislang (leider sträflich) vernachlässigte Bestandteil des eigenen Lebensentwurfes.
Mit drei Worten: Prahl singt Prahl. Nicht Jazz oder Swing, nicht Schlager der Zwanziger Jahre, nicht Rio Reiser (obwohl denn dann schon mal live), nicht Hans Albers, den er sicher verehrt.

Sein Live-Band ist eigentlich ein kleines, handverlesenes Orchester von neun Musikern, die in der deutschen Rock- und Jazzszene bis hin zur klassischen Musik einen klangvollen Namen und eine Menge Erfahrung einzubringen haben. Vorneweg sicher Danny Dziuk, der das Ansehen von Stoppok (längst, mit einigen Klassikern) und das von Annett Louisan (unlängst, mit ihrem aktuellen Album) befördert hat. Allein, dass man Axel Prahls zart- zerbrechlichen Schmelz in und die Modulationsfähigkeit seiner Stimme, erst jetzt zu hören bekommt, ist sehr ärgerlich und nun tröstlich zugleich, dass es davon Live auf der Bühne demnächst etwas zu erleben sein wird.

Kultur & Bürgerhaus - Großer Saal, Denzlingen