Achtung Deutsch! Tickets - Karlsruhe, Kammertheater

Event-Datum
Sonntag, den 05. Juli 2020
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Herrenstrasse 30/32,
76133 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kammertheater Karlsruhe (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur direkt beim Veranstalter buchbar. Der Kunde soll sich direkt mit dem Kammertheater, Tel.0721-23111 in Verbindung setzen.

In der Spielzeit 2019/20 gibt es das Schüler- und Studententicket für nur 10 Euro. Dieses ist mit gültigem Ausweis direkt im Kammertheater erhältlich. Der Studenten-/Schülerausweis ist beim Kauf und beim Einlass der Vorstellung unaufgefordert vorzuzeigen. Dies gilt nicht für Veranstaltungen im Schlachthof, Sonderveranstaltungen sowie für Silvester.
Ticketpreise
von 30,70 EUR bis 32,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Achtung deutsch! - Kammertheater Karlsruhe
Achtung Deutsch
Eine Komödie von Stefan Vögel

Henrik Schlüter wohnt in einer Studenten-WG zusammen mit dem Syrer Tarik, Spezialkenner mittelhochdeutscher Lyrik, der mit ihren Reizen nicht geizenden Französin Virginie, dem Italiener Enzo und dem waschechten Wiener Rudi.
Die Wohngemeinschaft aus fünf Ländern hat sich im mietgünstigen sozialen Wohnungsbau angesiedelt – durch einen bürokratischen Irrtum eingestuft als deutsche Familie mit zwei Kindern. Als sich Herr Reize vom Wohnungsamt ankündigt, um „Familie Schlüter“ zu überprüfen, stehen die Einbürgerung des Syrers Tarik und der gesamte Mietvertrag auf dem Spiel.

Da der Wohnungsinhaber Henrik ausgerechnet jetzt in Skiurlaub gefahren ist, beschließt die Chaotentruppe kurzerhand, dem Kontrolleur eine perfekte deutsche Familie - beziehungsweise das, was ihnen das Privatfernsehen als solche präsentiert - einfach vorzuspielen. Doch wie wird man zu einem „richtigen“ Deutschen? Ein urkomisches Karussell aus nationalen Fehleinschätzungen, Stereotypen und der Suche nach dem typisch Deutschen beginnt sich zu drehen, herrlich frisch, hochaktuell und hintergründig.

HINTERGRUNDINFOS
Der Österreicher Stefan Vögel jongliert in „Achtung Deutsch“ mit nationalen Klischees und widerlegt auf höchst amüsante Weise die Verallgemeinerung durch den Einzelfall und umgekehrt. Die Regie übernimmt der bekannte Moderator, Schauspieler, Comedian und Kabarettist Jochen Busse (bekannt aus „7 Tage, 7 Köpfe“, „Das Amt“, „Samstag Nacht“), der mit der Inszenierung „Achtung Deutsch“ bereits mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet wurde.

Auf der Bühne zu sehen sind u.a Joachim Luger, Frank Büssing und Jens Hartwig. Joachim Luger zählt durch die erfolgreiche TV-Serie „Lindenstraße“ seit dem Beginn 1985 als „Vater Beimer“ zu einem der bekanntesten Schauspieler im deutschen Fernsehen. Frank Büssing spielte bereits u.a. in „Tatort“, „Derrick“, dem ZDF-Fernsehspiel „Das verletzte Lächeln“, der Telenovela „Lena“ und „Wilsberg“ und Jens Hartwig wirkte in TV-Produktionen wie „Familie Dr. Kleist“, „Broken Comedy“, „Rentnercops“ und „Falk“ mit. Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle des Graf Tristan von Lahnstein in der ARD-Serie „Verbotene Liebe“.

TERMINE IM K1
Vorstellungen: 17.6. bis 12.7.2020

BESETZUNG

Mit Mit Frank Büssing, Noelle Fleckenstein, Jens Hartwig, Angelo Konzett, Joachim Hermann Luger, Vincenzo Tatti, N.N.

Inszenierung: Jochen Busse
Bühne: Stephan Rosser
Kostüm: Jürgen Weynand

Aufführungsrechte bei Thomas Sessler Verlag Wien
Kooperation mit dem THEATER IM RATHAUS, Essen
Bild: Kammertheater Karlsruhe

Informationen über das Kammertheater Karlsruhe:
 
Im Gebäude der "Alten Bank" in der Herrenstrasse mitten in der Innenstadt von Karlsruhe befindet sich heute das Kammertheater der Stadt. Gegründet wurde das Theater von Wolfgang Reinsch im Jahre 1956, damals noch im alten Kino in der Waldstraße, später zog es dann an den Rondellplatz. Im Jahr 1998 hat Frau Heidi Vogel-Reinsch die Leitung des Kammertheaters übernommen und sich fortan vor allem dem gehobenen Boulevardtheater gewidmet. 2004 schließlich zog das Kammertheater in die Herrenstrasse um, da die Zuschauerzahl stetig wuchs und die alten Häuser dieser Anzahl an Besuchern nicht mehr gerecht wurden. Die nächste Veränderung folgte im Jahr 2009. Der Stuttgarter Schauspieler Bernd Gnann übernahm das Theater in der Herrenstrasse. Er übergab ein paar Jahre später die Intendanz an Ingmar Otto und ist seitdem Geschäftsführer.
 
Größe & Kapazität des Kammertheaters Karlsruhe:
 
Das Theater hat eine Kapazität von 250 Sitzplätzen. Mit dem K2 in der Kreuzstrasse kam im November 2013 eine neue Spielstätte des Kammertheaters hinzu.
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto: karlsruhe-tourismus.de)