Ballett Theater Ulm - „Recortes“ Tickets - Lindau, Stadttheater Lindau

Event-Datum
Dienstag, den 20. März 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
An der Kalkhütte 2,
88131 Lindau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadttheater Lindau (Kontakt)

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter:

http://www.kultur-lindau.de/theater/agb/

Ermäßigte Karten erhalten (Achtung: gilt nicht für alle Veranstaltungen, wie z.B. für Kinder- und Jugendtheater, Kleinkunst sowie externe Veranstaltungen):

- Schüler, Studenten, Azubis, FSJ´ler, Bundesfreiwilligendiensteleistende,

- Schwerbeschädigte (80%); Rollstuhlfahrer melden sich bitte an der Theaterkasse unter Tel. 08382 - 9113911. Buchungen sind nur im Parkett seitlich möglich; 1. und 2. Rang nicht barrierefrei!

- Unser Theater ist mit einer...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 10,50 EUR bis 26,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Acqua - Theater Ulm
Aus dem Lindauer Programm nicht mehr wegzudenken und heiß ersehnt von einem wachsenden Fan-Club: die Ballett-Compagnie des Theaters Ulm!

Anders als zunächst angekündigt, kommt die Ballett-Compagnie des Theaters Ulm nicht mit „Aqua“, sondern mit „Recortes“ von Gustavo Ramírez Sansano und den in Lindau sehr beliebten Jungen Choreografen.
Gustavo Ramírez Sansono – hoch angesehen in der internationalen Tanz-Szene – entwirft mit Recortes“ (Erinnerungen) eine Choreografie, die Identität und Erinnerung in eine spannungsreiche Beziehung setzt. Als Bezugspunkt dient dem spanischen Meisterchoreografen dabei ein Gedanke von Jorge Luis Borges: „Wir sind unsere Erinnerungen, wir sind dies schimärische Museum wechselnder Formen, ein Gebilde zerbrochener Spiegel.“

"Mit Sansanos Tanzstudie erleben die Zuschauer in einem Crescendo der Stimmungsaufhellungen die umgekehrte Entwicklung, die von nächtlicher Melancholie zu einer strahlenden Fröhlichkeit hinführt. Eckehard Uhlig, Die Deutsche Bühne

CHOREOGRAFIE (RECORTES) Gustavo Ramírez Sansano
BÜHNE & KOSTÜME (RECORTES) Luis Crespo Portero

Die „Jungen Choreografen“ sind eine experimentelle Plattform für die Tänzerinnen und Tänzer aus Ulm – vielleicht sogar eine Talentschmiede für die Ballettchefs von morgen. Auch diesmal wird es wieder eine Fülle von sehr unterschiedlichen tänzerischen Arbeiten geben, die von intimen Miniaturen bis hin zu choreografischen Installationen und Collagen reichen werden.

TOMORROW NEVER COMES
CHOREOGRAFIE Yuka Kawazu
MUSIK Armand Amar, The Piano Guys und Ezio Bosso
MIT Julia Anna Sattler, Ceren Yavan-Wagner, Alessio Pirrone
SPRECHER Julia Baukus, Dan Glazer

DIE VERWANDLUNG
CHOREOGRAFIE Beatrice Panero
MUSIK Illyr und Ludovico Einaudi
MIT Ceren Yavan-Wagner, Bogdan Muresan

ANGERE, ELIGERE ... VITA!
CHOREOGRAFIE Daniel Perin
MUSIK Alpha Stream
MIT Alessio Pirrone

CHAINE DE VIE
CHOREOGRAFIE Yuka Kawazu
MUSIK Camille Saint-Saëns
MIT Yuka Kawazu, Ceren Yavan-Wagner

NUMBERS ... COMPLETE WITH MORE LEVELS
CHOREOGRAFIE Beatrice Panero
MUSIK Kraftwerk
MIT Bogdan Muresan, Daniel Perin, Alessio Pirrone

CHOREOGRAFIEN Yuka Kawazu, Beatrice Panero, Daniel Perin
RAUM & KOSTÜME Britta Lammers

"Yuka Kawazu, Beatrice Panero und Daniel Perin [spannen] in fünf Miniaturen einen Bogen von berührender Emotionalität und Schönheit bis zu skurrilem Witz, inspiriert von verschiedensten Ideen und Lebenssituationen: ein höchst abwechslungsreicher Abend, toll getanzt, intensiv und mit wunderschönen Bildern.... Intensiv wie das Leben." Dagmar Hub // Neu-Ulmer Zeitung

„Mit Bravorufen und minutenlang tosendem Applaus haben die Zuschauer am Donnerstagabend die Tanztheater-Collage der Ballett-Compagnie des
Theaters Ulm gefeiert.“ Lindauer Zeitung 2016

Nach der Vorstellung landen wir Sie herzlich zu einem Künstlergespräch im Foyer im ersten Stock ein.