FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Ahnenforschung im Stadtarchiv - Ahnenforschung im Stadtarchiv Tickets - Uelzen, Ratssaal im Rathaus

Event-Datum
Samstag, den 09. Oktober 2021
Beginn: 10:00 Uhr
Event-Ort
Herzogenplatz 2,
29525 Uelzen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hansestadt Uelzen (Kontakt)

Bitte unbedingt Kontaktdaten aufnehmen!
Ticketpreise
ab 5,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Ahnenforschung im Stadtarchiv - Ahnenforschung im Stadtarchiv

Bild: Ahnenforschung im Stadtarchiv - Ahnenforschung im Stadtarchiv
Sie wollten schon immer mit der Familienforschung beginnen?

Hier sind Sie richtig, wenn Sie noch nicht mittendrin in Forschungen stecken ….

So klappt der Einstieg in die Familienforschung!
Die Hansestadt Uelzen bietet gemeinsam mit der Referentin Gabriele Fricke, aktives Mitglied und langjährige Vorsitzende des Niedersächsischen Landesvereins für Familienforschung e.V. mit Sitz in Hannover, einen Einführungsvortrag an
Menschen, die nach ihren Wurzeln Ausschau halten möchten, können hier etwas über den ersten Einstieg in das Hobby erfahren. Verschaffen Sie sich einen Überblick, mit welchen Schritten Sie beginnen und welche Quellen Sie nutzen können. Wesentliche Fachbegriffe werden erläutert und es gibt einen Einblick in die Verwaltung (und Ordnung) von Personen und Familien mit ihren Daten. Auch die Darstellungsmöglichkeiten, wie Ahnentafeln oder Nachfahrenaufstellungen, werden gezeigt. Nicht zu vergessen wichtige Datenbanken, die im Internet zu finden sind.
Es ist schwieriger, weibliche als männliche Vorfahren aufzuspüren. Grund dafür sind vor allem Namensänderungen nach der Eheschließung. Somit sind weniger Dokumente mit relevanten Informationen vorhanden und es ist komplizierter, Verbindungen zwischen vorhandenen Dokumenten und Informationen vor der Eheschließung (und Namensänderung) zu finden. All das macht das Aufspüren der weiblichen Familienmitglieder anspruchsvoller. Aber für viele Forschende ist diese Herausforderung ein wichtiger Grund Familienforschung zu betreiben.