FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Alarma Man

Derzeit sind keine Tickets für Alarma Man im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Konzertbeginn wegen Open Air Kino erst um 23 Uhr.

Für immer sind zwei schöne Worte. Wo Liebe ist, steht eigentlich immer auch etwas Derartiges wie Verzweiflung im Raum, versteckt, latent, immanent. Dunkle Seiten als ein Anfangspunkt. Als Kontrapunkt zum hellen Überschwang der Liebe. Bestmögliche Folge: das in Energie umsetzen, erstmal in die Richtung des ungestüm überdrehten Irrsinns, den die vier Schweden von Alarma Man da vor vier Jahren mit Wucht, Vehemenz und Tempo in den Raum stellten. Und dann ein Bruch, eine Pause, Ruhe, Überdenken. Und die Integration von Gesang ins instrumentale Wirbeln, ein Umbauen des Wirbelns selbst. Die Rastlosigkeit zurückfahren, das Dunkle mehr herausstreichen, die Orientierung verschieben, eine Entwicklung, die mitunter auch als exemplarisch vermerkt werden mag. Fünf zappelige junge Männer aus den wirreren Ecken Göteborgs geben noch mehr, geben wohldosiert schlichtweg Alles, und davon viel. Nimm Refused und Breach als Ansatz, nimm Don Caballero als Idee, transportiert nach 2010 und mit den Erkenntnissen, Ergebnissen, Schleudertraumata der letzten Jahre Post- und Indiestyle unterfüttert. Blas es auf, beschleunige, mach dir ein Bild und lass es von Alarma Man zerhauen. Gekonnt vereint die Band Death Metal, Indiepopästhetik und Hardcore und schafft es, sie alle durch Spielfreude und Geschwindigkeit tüchtig zu verwirren, zu beleidigen und neu strahlen zu lassen. Alarma Man sind Irrgartenmathematik, Arpeggiopunk und Action voller Action. Sie sind, was gebraucht wird. Die düstere Stimmung weniger Minuten vor der Morgendämmerung, angetrieben von Skepsis und einer diffusen Sehnsucht, die vielleicht doch nie aufhört. Angekommen an einem Punkt, an dem dich das Düstere vereinnahmt, angekommen aber auch an einem Punkt, an dem du das Leuchten hervorragend herausfiltern kannst. Mit Hilfe von versprechen und vertrauen. Von Wut und Aufgedrehtsein zu Durchatmen mit weit geöffneten Augen und leiser Freude in all der Skepsis. Für immer sind zwei schöne Worte. Ernsthaft. ( Quelle: Sinnbus Records )