Albert Hammond Tickets - Oldenburg, Kulturetage - Halle

Event-Datum
Dienstag, den 12. Dezember 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Bahnhofstr. 11,
26122 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturetage (Kontakt)

Wenn eine Ermäßigung ausgewiesen ist, so gilt dieser ermäßigte Preis für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Wehr- und Ersatzdienstleistende und Menschen mit Behinderung (ab 50% GdB) mit entsprechender Bescheinigung. Bei einem "B" im Behindertenausweis kann die Begleitperson mit einem kostenlosen Ticket die Veranstaltung besuchen. Überprüfung am Einlass.
Ticketpreise
von 34,50 EUR bis 38,50 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Albert Hammond
Es gibt Menschen, die schaffen es einfach, Melodien zu schreiben, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Man vergisst sie einfach nie mehr, weil sie so mitreißend sind, dass sie im Ohr bleiben. Albert Hammond gehört zu diesen Songwritern. Einen Hit nach dem anderen lieferte er in seiner steilen Karriere ab. Nicht nur für sich selbst und seine Bands schrieb Albert Hammond Stücke, sondern auch für diverse namhafte Künstler. Co-Songwriter war des Öfteren der populäre Radiomoderator Mike Hazlewood, den Hammond 1966 in London kennenlernte. Little Arrows in der Interpretation von Leapy Lee war der erste gemeinsame Hit der beiden.

Sein eigenes Gesangsdebüt feierte der Brite mit dem Song It Never Rains In Southern California, der direkt den Durchbruch schaffte. Auch dieses Stück hatte Albert Hammond gemeinsam mit Hazlewood verfasst, der meistens den Text beisteuerte. The Free Electric Band (1973), Peacemaker (1974), I'm a Train (1974), Everything I Want to Do (1974) oder Down by the River (1975) sind weitere Evergreens des Komponisten. Die Hollies, Art Garfunkel, Whitney Houston, Leo Sayer, Starship, Tina Turner oder auch Diana Ross durften von den enormen Qualitäten Hammonds als Songschreiber profitieren.
 
Albert Hammonds Album Songbook ist eine Zusammenstellung seiner Hits im Live-Format. Der Titel spricht bereits Bände, wenn man bedenkt, wie kreativ und innovativ der Sänger und Gitarrist im Laufe seiner Musikkarriere war und nach wie vor ist. Live überzeugt er nicht nur durch virtuose Einlagen, sondern auch mit seinem unschlagbaren Charisma. Sichern Sie sich heute noch Tickets für Albert Hammond und erleben Sie den legendären Songwriter live. (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH)

Ab dem 20. Oktober geht der britische Sänger und Hitkomponist Albert Hammond(Hit: „It Never Rains In Southern California“) anlässlich der Veröffentlichung seiner CD „Albert Hammond In Symphony“ (Label: Sony BMG) auf Deutschlandtour.

Symphonische Versionen weltbekannter Pop-Songs stehen im Zentrum von Albert Hammonds bevorstehender Deutschland-Tour. Ab dem 20. Oktober lädt der britische Sänger/Songwriter anlässlich der Veröffentlichung seiner CD „Albert Hammond In Symphony“ (VÖ: 8.11., Label: BMG), begleitet von seiner Band und unterstützt vom Leipziger Symphonie Orchester, zu acht stimmungsvollen Konzerten. Für ein abwechslungsreiches Programm ist gesorgt: Neben eigenen Chartbreakern wie „It Never Rains In Southern California“, „Down By The River“ oder „The Free Electric Band“ zählen weitere Erfolgskompositionen aus der Feder des Top10-Dauergastes zum Repertoire, die durch Künstlerkollegen zu Welthits wurden: Neben Whitney Houston („One Moment In Time”) und Tina Turner („I Don’t Wanna Lose You”) vertrauten auch The Hollies („The Air That I Breathe”), Diana Ross („When You Tell Me That You Love Me“) oder Joe Cocker („Don´t You Love Me Anymore“) auf das Songwriting-Talent des 72-jährigen Hitfabrikanten. Nach jahrzehntelanger Erfolgsarbeit im Hintergrund und Tonträgerverkäufen im dreistelligen Millionenbereich feiert dieser in der jüngeren Vergangenheit sein eigenes Künstler-Comeback. Binnen zwei Stunden bringt der Vater von „The Strokes“-Gitarrist Albert Hammond Junior nun unter anderem jene von Folk-, Pop-, Rock-, Country- und R’n’B- Elementen durchdrungenen Welthits auf die Bühne, die für „Albert Hammond In Symphony“ (Label: BMG) unter der Regie von US-Starproduzent/Arrangeur Rob Mathes (Sting, Rod Stewart) gemeinsam mit dem berühmten Royal Philharmonic Orchestra in den Londoner Abbey Road Studios eingespielt wurden.
Bild: Kulturetage Oldenburg

Das ein kleines k für Kulturetage steht, muss in Oldenburg niemandem erklärt werden. Denn so sehr wie die Anwohner Hollandräder, das Flachland und ihre Einfamilienhäuser lieben, so sehr lieben sie auch ihre Kulturetage.
Seit 1986 begeistert die Einrichtung mit Konzerten, Lesungen, Kabarett und Film. Längst hat sich das Veranstaltungszentrum zu einer Marke in der Region etabliert.
Die k-Produktionen arbeiten an eigenen Film- und Theatervorführungen die im hauseigenen Studio-k produziert und im ebenfalls hauseigenen, Cine-k oder Theater-k präsentiert werden. Im Sommer steigt jedes Jahr die Vorfreude auf den Kultursommer (k-Sommer) und die Oldenburger Kabarett-Tage, die das Team der Kulturetage maßgebend mitgestaltet.
So bunt wie das Programm sind auch die Gäste.
Die unterschiedlichsten Menschen lassen sich hier unterhalten, inspirieren oder mischen selbst bei einem der zahlreichen Workshops, Kursen oder kulturpädagogischen Projekten mit.
Trotz des wechselnden Angebots bleibt eines sicher:

Wer einmal hier zu Gast war, wird Kultur von nun an immer klein schreiben.

Kulturetage - Halle, Oldenburg