Alexandra Waierstall & HAUSCHKA - „ANNNA³. The Worlds of Infinite Shifts“ Tickets - Düsseldorf, tanzhaus nrw - Großer Saal

Event-Datum
Donnerstag, den 27. September 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Erkrather Str. 30,
40233 Düsseldorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: tanzhaus nrw e.V. (Kontakt)

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Bitte vergessen Sie nicht, Ihr print@home-Ticket auch auszudrucken, da die Bestellbestätigung nicht als Eintrittskarte akzeptiert wird.

Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Hauschka
Alexandra Waierstall & HAUSCHKA

„ANNNA³. The Worlds of Infinite Shifts“

Do 27.09. 20:00 + Fr 28.09. 20:00

Ihre Bewegungssprache ist fragil und zeugt gleichzeitig von erstaunlicher Kraft. Der deutsch-zypriotischen Choreografin Alexandra Waierstall gelingt es, wie kaum jemandem sonst, die widersprüchlichsten Regungen des Menschen in einen spannungsvollen Einklang zu bringen.
Mit ihrer neuen Kreation knüpft sie an die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem renommierten Düsseldorfer Komponisten und Pianisten Volker Bertelmann alias HAUSCHKA an, der den Sound für die Performance schuf. Durch sich wiederholende und variierende Materialitäten, Klang- und Stimmungsverhältnisse lassen die Tänzerinnen Sita Ostheimer, Anna Pehrsson und Karolina Szymura physische Landschaften der Vergangenheit und Zukunft, der Archäologie und Utopie entstehen. Die Körper werden zu Orten der Reflexion, der Verbundenheit und des Widerstands und verhandeln so existenzielle Prozesse von Leben und Vergänglichkeit. Die Inszenierung lässt in sich ständig wandelnden und wankenden Situationen das schicksalhaft Vorgezeichnete aufscheinen und gleichsam Szenarien anklingen, die eröffnen, was hätte sein oder hätte werden können.
Alexandra Waierstall, von 2014 bis 2016 Factory Artist am tanzhaus nrw, entwirft Choreografien, Installationen, Situationen, Klänge, Texte, Filme und Bilder. Durch das Experimentieren mit verschiedenen Produktionsstrukturen und künstlerischen Austauschpraktiken entstehen Arbeiten für Theater, Galerien, Museen und urbane Räume. Kurz nach der Uraufführung im Rahmen des Beethovenfest Bonn am 14. September ist das Stück im tanzhaus nrw zu sehen.

Dauer: 50 Min. / Do anschl. Gespräch / Fr 19:00 Physical Introduction

Do 27.09. 18:30 Offene Probe „ATLAS 1 // ANY BODY SOUNDS“ von Emanuele Soavi incompany
Bild: Capitol Theater Düsseldorf

Das Capitol Theater Düsseldorf ist das größte Theater der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf und ist aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken. Betritt man den großzügigen Innenhof des Theaters, fasziniert insbesondere die außergewöhnliche Industrie-Backstein-Architektur. Der zum Hof gelegene Wintergarten verbindet den Open-Air-Bereich mit der großzügigen Foyerlandschaft. Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern verteilen sich verschiedene Foyers und fünf Bars. Die gelungene Mischung aus ursprünglichen Industriefassaden und modernem Thekendesign verleihen dem Foyerlandschaft einen außergewöhnlichen Anstrich. (Quelle: mehr.de)

tanzhaus nrw - Großer Saal, Düsseldorf