Alfons - Das Geheimnis meiner Schönheit Tickets - Mainz, unterhaus Mainzer Forum-Theater

Event-Datum
Dienstag, den 19. September 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Münsterstraße 7,
55116 Mainz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Unterhaus Mainz (Kontakt)

EINLASS immer 15 Minuten vor Veranstaltung.

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung & Begleitpersonen sind NUR über den Veranstalter erhältlich! Tel. 06131-232121

Ermäßigungsberechtigt sind Menschen mit Behinderung (ab 80% GdB), Schüler und Studenten, Ehrenamt, SWR Kulturkarte.
Die Ausweise sind unaufgefordert beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlplätze können nur direkt über den Veranstalter gebucht werden!

Restkarten unter 06131-232121 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr

Bei größeren Gruppen bitte 06131-232121 anrufen.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 25,20 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Alfons - Der Reporter mit dem Puschelmikrofon
Aktuelles Programm – für Kopf, Herz und Lachmuskeln

Orange Trainingsjacke, mausgraue Hose, ausgelatschte Turnschuhe, wirre Haare, das riesige Puschelmikro im Anschlag – das kann nur einer sein: Kultreporter Alfons (alias Emmanuel Peterfalvi), Frankreichs liebenswürdigster Kulturexport, unfreiwilliger Meister der vertrackten Fragen und des grotesken Interviews, Gastgeber der SR-Kabarett-Sendung "Alfons und Gäste".
Eigentlich sollte sein 5. Programm kurz ´No 5´ heißen. Die von Chanel wollten das partout nicht. "Tja", haben die gesagt, "natürlich bist Du schön, aber deine Schönheit... sieht man nicht. Die ist eher geheim." "Bon!" Deshalb (h)eute sein Themaaa: "Das Geheimnis meiner Schönheit!"
Er widmet sich also philosophisch den tiefschürfenden Fragen des Lebens, ergründet mit journalistischer Akribie das Verhältnis von Mensch, Natur und den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn, erläutert auf erhellende Weise den Zusammenhang zwischen Katholizismus und der nackten Rückansicht einer gewissen Fanny, erzählt auch die Geschichte des kleinen Alfons, der von seiner Mutter für zwei lange Monate auf einen Bauernhof verbannt wird – raus aus Paris, rein in die tiefste Einsamkeit der Provence, der gesunden Luft wegen.
Zum Glück findet er dort nicht nur die erwartete Tristesse, sondern Augustin. Und beim allabendlichen Sternegucken sprechen der alte Bauer und der 9jährige Großstadtjunge über die kleinen und großen Fragen des Universums. Und über Nietzsche. "Augustin hat immer gesagt: ´Werde, wer du bist, dann bist du automatisch schön.´ Und es ist doch toll, daß ich meinem Publikum so eine Botschaft mit nach Hause geben kann! Also, für Sie als Tip: Werde, wer Du bist, und Du bist schön! Für alle Anderen gibt es Produkte von Chanel." Bon!!!

unterhaus Mainzer Forum-Theater, Mainz