Aloisia und Natalia Dauer mit Egle Staskute - Neujahrskonzert - Geige, Cello und Klavier Tickets - Denkendorf, Festhalle Denkendorf

Event-Datum
Donnerstag, den 10. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Mühlhaldenstraße 111,
73770 Denkendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Veranstaltungsring Denkendorf e.V. (Kontakt)

Ermäßigte Karten erhalten:
Schüler, Studenten und Auszubildende, Arbeitslose und Schwerbehinderte, Wehr- und Zivildienstleistende sowie Besitzer eines Familienpasses der Gemeinde Denkendorf oder der Stadt Ostfildern (jeweils mit gültigem Nachweis)
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 19,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Aloisia und Natalia Dauer
Aloisia Dauer begann bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Violin– und Klavierspiel. Unterricht erhielt die junge deutsch-italienische Geigerin an der Musikakademie in Basel, später in München und am Music Institute of Chicago. Ihr Studium absolvierte Aloisia in den Meisterklassen von Prof. Igor Ozim und Prof. Harald Herzl an der Universität Mozarteum Salzburg und schloss mit Auszeichnung ab. Neben einer regen Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin unterrichtet sie seit April 2017 an der Musikschule Württ. Allgäu, wo sie auch die Fachbereichsleitung übernommen hat. Ihre Schwester Natalia, geb. 1997, spielte zuerst Geige und Klavier und entdeckte mit sechs Jahren das Cello. Bereits mit sieben Jahren gewann sie einen 1. Preis bei „Jugend Musiziert“. Als Solistin und Kammermusikerin konzertiert Natalia während ihrem Studium bereits viel
und war 2015 Preisträgerin der Volksbank Hochrhein- Stiftung. Die litauische Pianistin Egle Staskute konzertierte auf vielen wichtigen internationalen Musikpodien, darunter Großer Saal der Stiftung Mozarteum Salzburg, Alte Oper Frankfurt, Schleswig-Holstein Musikfestival. Als Solistin spielte sie u.a. bereits mit dem Mozarteum Orchester, dem Sandor-Vegh Kammerorchester, dem Nationalen Symphonischen Orchester von Litauen. Sie gewann mehrere Preise bei internationalen Klavierwettbewerben.
Egle erhielt 2011 das Hildegard Maschmann Stipendium Wien als beste Klavierstudentin Österreichs. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet sie überdies seit 2016 am Mozarteum Salzburg.