Am Boden (Grounded) - Theaterstück von George Brant Tickets - Warendorf, Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal

Event-Datum
Freitag, den 09. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 9,
48231 Warendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater am Wall e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Studenten bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, Soldaten im Grundwehrdienst, Freiwillige (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr), Arbeitslose und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 80% und deren Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des schwerbehinderten Menschen eingetragen ist.

Die Vorlage eines entsprechenden Ausweises oder anderer geeigneter Unterlagen ist notwendig.
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 25,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Am Boden (Grounded) - Theaterstück von George Brant
Theaterstück von George Brant
Wolfgang Borchert-Theater, Münster

Ein hochaktueller Monolog über die bizarren Auswüchse virtueller Kampftechniken.

Sie war so stolz auf ihren Job. Durch das Blau fliegen, Ziele anvisieren, der Gefahr feindlicher Abwehr ausweichen, als Frau im F 16 der US Airforce ein ganzer Kerl sein. Doch jetzt, nachdem sie einen Mann gefunden und ein Kind geboren hat, darf sie nicht wieder ins Flugzeug zurück. Sie wird nicht mehr in Kriegsgebieten eingesetzt, sondern zuhause, am Boden: als Pilotin einer Kampfdrohne. Weit weg vom Kampfgebiet sitzt sie in 12-Stunden-Schichten am Computersystem, das die Drohne fernsteuert. Wenn die Drohnen-Pilotin vom Bürostuhl aus auf den Bildschirm starrt und den Joystick bewegt, stirbt 8000 Meilen entfernt der Feind. Sie ist im Krieg und fährt doch Abend für Abend nach Hause zu Mann und Kind, als wäre nichts gewesen. Doch der Krieg vom Bürosessel aus hinterlässt auch bei ihr seine Spuren. Die Diagnose: Posttraumatische Belastungsstörung, bei Soldaten nicht unüblich.

»Grounded« wurde 2013 uraufgeführt, hatte rasch nationalen und internationalen Erfolg und kam 2015 erstmals auf deutsche Bühnen.

Bildnachweis:
Am Boden, Hannah Sieh © Klaus Lefebvre
Bild: Theater am Wall

Das Theater am Wall ist mit seinen beiden Spielstätten, dem Paul-Schallück-Saal (437 Plätze) und dem Dachtheater (99 Plätze), der zentrale Veranstaltungsort in Warendorf. Ursprünglich als Kino erbaut, ist das Haus nach der vollständigen Renovierung 1999-2004 heute ein modernes Bespieltheater mit den Sparten Schauspiel, Kleinkunst, Kabarett, Musik und Tanz. In der Tradition des alten Lichtspielhauses wird es außerdem als Programmkino genutzt. Im 1999 neu eingerichteten Dachtheater liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen in den Bereichen Jazz, Kleinkunst und beim Amateurtheater, das hier wie auch im großen Saal professionelle Proben- und Aufführungsmöglichkeiten findet.

Die Verantwortung für das kulturelle Leben im „TaW“ teilen sich das Kulturbüro der Stadt Warendorf und der Verein TaW e.V., der sich in den 90er Jahren erfolgreich für den Erhalt des Hauses eingesetzt hat. Das gemeinsame Programmangebot ergänzen einzelne Veranstaltungen von "Drittnutzern".