FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

An Paganini Tickets - Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig

Event-Datum
Sonntag, den 13. Februar 2022
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
Augustusplatz 8,
04109 Leipzig
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 44,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Sinfonieorchester
KAROL SZYMANOWSKI (1882–1937)
Konzertouvertüre E-Dur op. 12

WITOLD LUTOSŁAWSKI (1913–1994)
Paganini-Variationen für Klavier und Orchester

SERGEJ RACHMANINOW (1873–1943)
Rhapsodie über ein Thema von Paganini a-Moll op. 43

WITOLD LUTOSŁAWSKI
Konzert für Orchester

MDR-Sinfonieorchester
Plamena Mangova Klavier
Robert Trevino Dirigent

Sie gilt als Krönung von Rachmaninows Klavierschaffen:
die Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43,
eine Reihe von 24 Veränderungen über die 24. Caprice
für Solo-Violine, die Paganini seinerzeit für ein atemberaubendes
geigerisches Virtuosen-Schaulaufen genutzt
hatte. Seinen Höhepunkt erreicht Rachmaninows technisch
nicht minder anspruchsvolles Werk in Variation
Nr. 7, in der als Verweis auf den berühmten »Teufelsgeiger
« die Dies irae-Sequenz anklingt. Auch Witold
Lutosławski inspirierte die Caprice zu einer pianistischen
»tour de force«. In seinen Paganini-Variationen wird
die musikalische Vorlage immer raffinierteren Veränderungen
unterzogen, wobei die Exzesse an technischer
Virtuosität nur zeitweilig durch lyrische Einschübe
unterbrochen werden.

Konzerteinführung 10.15 Uhr im Schumann-Eck.
Bild: Gewandhaus zu Leipzig

Im Gewandhaus gehen jährlich nahezu 700 Veranstaltungen mit einer halben Million Besucher über die Bühne. Ein Großteil davon sind Konzerte, aber auch Tagungen, Kongresse, Festveranstaltungen und Empfänge finden hier statt.
 
Berühmt ist das geschichtsträchtige Konzerthaus, dem zwei Vorgängerbauten voraus gingen, für das hier beheimatete Gewandhausorchester. Als Eigenveranstalter produziert das Gewandhaus ca. 250 klassische Konzerte pro Saison: „Große Concerte“ mit dem Gewandhausorchester, Kammermusik- Chor und Orgelkonzerte, Musikfestivals (Mendelssohn-Festtage, Intern. Mahler-Festival), die Audio Invasion und vieles mehr. Ein breit gefächertes Angebot an musikpädagogischen Projekten rundet das Gewandhaus eigene Programm ab.
 
Für Mieter macht nicht nur sein internationales Renommee das Gewandhaus zu einer attraktiven Veranstaltungsstätte, sondern auch unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten, die technische Ausstattung, ein hoch motiviertes und erfahrenes Veranstaltungs-Team und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre dieser besonderen Location. (Text: gewandhaus.de // Foto: facebook.com)