FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Anna Elisabeth Albrecht und Susanne Rebscher Tickets - Bamberg, Gärtner- und Häckermuseum

Event-Datum
Samstag, den 16. Oktober 2021
Beginn: 10:00 Uhr
Event-Ort
Mittelstr. 34,
96052 Bamberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Veranstaltungsservice Bamberg GmbH (Kontakt)

Geeignet für Kinder ab 8 Jahren, bitte jeweils 1 Erwachsener pro Familie als Begleitung
Ticketpreise
ab 5,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Anna Elisabeth Albrecht und Susanne Rebscher

Bild: Anna Elisabeth Albrecht und Susanne Rebscher
In Deutschland gibt es Orte, die die Natur geschaffen oder der Mensch besonders gestaltet hat – das sind die UNESCO-Welterbestätten. Ihre Geschichten sind allesamt spannend. So wird von Bamberg z.B. die Geschichte prominenter Häuser erzählt, aber auch über die Zunft der Gärtner erfährt der Leser Interessantes.

Aber was bedeutet „Welterbe“ eigentlich? Um das herauszufinden, begeben sich die Autorinnen mit den Zuhörerinnen und Zuhörern in einer interaktiven Lesung an einige dieser besonderen Orte in Deutschland. Dabei erzählen sie von Menschen, die im Welterbe
leben, arbeiten und es schützen. Staunen, Lachen, Nachdenklich sein und Diskutieren gehören ebenso zu der Veranstaltung wie ein anschließendes kreatives Workshopangebot.

Anna Elisabeth Albrecht

Anna Elisabeth Albrecht, geboren 1966 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte, Volkskunde und Anglistik in Kiel, London und Hamburg. Seitdem gehören Kunst und Geschichten zu ihrem Alltag wie Lakritz und Fahrradfahren. Die Ideen für ihre Kunst- und Sachgeschichten kommen ihr meistens beim Radeln entlang der Regnitz. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Bamberg.

Susanne Rebscher

Susanne Rebscher studierte Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte und war erst lange Jahre als Lektorin tätig, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Schon als kleines Kind erforschte sie gerne antike Ruinen, Burgen, Kunstmuseen und die Natur. In ihren Kindersachbüchern, von denen etliche ausgezeichnet wurden, weckt die Autorin spielerisch die Neugierde ihrer Leser und nimmt sie mit auf spannende Ausflüge in die Welt des Wissens.