Anne Clark - 2020 Visions Tour Tickets - Hannover, Pavillon Hannover

Event-Datum
Freitag, den 22. Mai 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lister Meile 4,
30161 Hannover
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Pavillon (Kontakt)

Reservierungen für Rollstuhlplätze ausschließlich per Email info@pavillon-hannover.de oder telefonisch unter 0511 2355550.
Ticketpreise
von 34,75 EUR bis 41,45 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Anne Clark

Anne Clark - Eloquenz und Rebellion 


Die ausdrucksstarke Künstlerin aus London mischt bereits Ende der 70er Jahre aktiv in der britischen Punk-Bewegung mit, organisiert nebenbei Musik- und Theaterveranstaltungen und schreibt erste eigene Lyrics. 1981 steht sie erstmals im Vorprogramm von Depeche Mode auf der Bühne. Kurz darauf erscheint ihr Debutalbum The Sitting Room, welches sich vor allem durch avantgardistische Downtempo Synthesizer-Sounds und den unverwechselbaren Sprechgesang Anne Clark's auszeichnet. Ein Jahr später trifft sie mit ihrem nächsten Longplayer den Nerv der Zeit: Der Track Sleeper in Metropolis vom Album Changing Places erobert die New-Wave-Generation. Anne Clark wird zur Pionierin der experimentellen Musik. Spätestens 1984 überzeugt sie auch die letzten Zweifler ihres Avantgarde-Sounds: Ihr Album Joined Up Writing enthält den Welthit Our Darkness sowie weitere tiefsinnig-melancholische Songs wie Self Destruct oder Weltschmerz, die von poetischer Eloquenz und noch immer vom gesellschaftskritischen Punk-Spirit der Britin geprägt sind. Ihre folgenden Alben Pressure Points und Hopeless Cases halten sich viele Wochen in den deutschen Charts.

Nach einer vierjährigen kreativen Auszeit öffnet sich die Künstlerin neben ihren synthetischen Projekten auch für akustische Instrumente und weitere Experimente auf der Grenzlinie zwischen Musik und Lyrik. Ende der 90er Jahre inszeniert sie etwa Gedichte Rainer Maria Rilkes als Neofolk-Balladen. 2018 erscheint ihr vorerst letztes Album Homage - The Silence Inside. Noch im selben Jahr erscheint der Film I'll Walk Out Into Tomorrow - eine Dokumentation über das künstlerische Schaffen der Spoken-Word-Ikone.

Bild: Pavillon Hannover

Für die Hannoveraner ist das Kulturzentrum Pavillon ein fester Bestandteil der heimischen Kulturszene. Seit 1977 finden hier nahezu täglich Veranstaltungen statt.
Der Pavillon begeistert seine Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm an ausgewählten Künstlern. Das soziokulturelle Zentrum bietet jährlich ca. 350 öffentliche Kultur-Veranstaltungen für die Stadt und die Region Hannover. Der Pavillon ist ein offenes Haus der unterschiedlichen Kulturen und organisiert Musik- und Theateraufführungen, Kabarett, Comedy & politische Debatten, Festivals & Partys, Lesungen und Ausstellungen, Projektarbeitn und Messen, Tagungen und Kongresse.
Die größte Veranstaltung des Jahres jedoch ist und bleibt das MASALA. Hier handelt es sich nicht etwa um ein orientalisches Gewürz, sondern um ein Weltmusikfestival. Vielfalt wird hier großgeschrieben und jedes Jahr reisen Musiker aus allen Regionen der Welt an um mit ihren Klängen, ihren Geschichten und Einblicken in ihre Welt zu faszinieren.


Das einmalige am Pavillon bleibt schlussendlich eins: Er ist ein Ort zum Verweilen.
Denn die Einrichtung umfasst zwei Theaterbühnen, zwei Veranstaltungssäle und mehrere Tagungsräume. Doch das ist noch längst nicht alles.
Die Theaterwerkstatt Hannover und der workshop Hannover arbeiten Hand in Hand mit dem Kulturzentrum und tauchen auch immer wieder im Programm auf.
Ein rundum sorglos Paket für alle Kulturliebhaber.