FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Anne Frank - ArtisanenBild: Anne Frank - Artisanen
Jetzt Karten für Anne Frank im Vorverkauf sichern und Aufführungen der Artisanen Berlin 2022 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Dokumentarisch biographisches Theater mit Objekten und Puppen

Das rot-weiss-karierte Tagebuch von Anne Frank hat im Gegensatz zu seiner Autorin wie durch ein Wunder überlebt. Annes Worte werden zum Gegenstand der Erinnerung; ihre Botschaft, die die Grenzen des Sagbaren aufhebt, lebt weiter. Anfangs hat das Mädchen die gleichen Problemen wie Pubertierende heute auch: Familie, Verliebtheit, Einsamkeit und die Suche nach dem eigenen Ich. Doch das normale Erwachsenwerden bricht brutal ab, als sie sich mit ihrer Familie in einem Hinterhaus in Amsterdam vor den Nationalsozialisten verstecken muss. Diskriminierung und Unterdrückung, Ausgrenzung und Ungleichheit, wie sie sie im Nationalsozialismus in extremer Zuspitzung erlebt, sind auch heute wieder politisch relevante Themen.

Die artisanen verstehen sich als professionell arbeitende freie PuppenspielerInnen, die sich seit dem Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin zusammengefunden haben. Das Team besteht aus Stefan Spitzer und Inga Schmidt und arbeitet ohne feste Spielstätte. Ausgehend von klassischen Puppentheaterformen nutzen sie Formen des Objekt- und Materialtheaters genauso wie Elemente aus Schauspiel und Performance, bildender Kunst und Musik, um eigene Theaterformen zu entwickeln.

Gefördert durch Schaubude Berlin.