Annett Louisan - Kleine Grosse Liebe Tickets - Radolfzell, Milchwerk - Tagungs- und Kulturzentrum

Event-Datum
Freitag, den 11. September 2020
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Werner-Messmer-Straße 14,
78315 Radolfzell
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: MCD Sportmarketing GmbH (Kontakt)

Karten für schwerbehinderte Menschen mit B im Ausweis und Rollstuhlfahrer sind unter der Tel.Nr. 01806 700 733 buchbar. (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz/Mobilfunk 0,60 €/Anruf)
Die Begleitperson ist für schwerbehinderte Menschen mit B im Ausweis + Rollstuhlfahrer kostenfrei. Rollstuhlfahrer + Begleitperson erhalten zusammen ein Ticket für das Rollstuhlpodest. Begleitpersonen für schwerbehinderte Menschen mit B im Ausweis erhalten eine getrennte Freikarte.
Ticketpreise
von 42,80 EUR bis 49,40 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Annett Louisan
Annett Louisan ist die Stimme des deutschsprachigen Chansons. Zahlreiche Gold- und Platin-Alben stehen für sich. Bis heute hat sie weit mehr als eine Million Tonträger verkauft. Ebenso viele Menschen haben ihr auf ihren Tourneen zugehört. Ende März dieses Jahres veröffentlichte die Künstlerin ihr langerwartetes neues Album „Kleine große Liebe“. Nach zweijähriger Pause ist Annett Louisan im Sommer 2019 auf die große Konzertbühne zurückgekehrt. Mit ihrer 5-köpfigen Band präsentierte sie erstmalig ihre neuen Songs. Eine schöne Einstimmung für die kommenden Konzerte im Herbst 2019 sowie im Frühjahr 2020. Insgesamt können sich die Fans auf 40 Konzerthighlights dieses und nächstes Jahr freuen!
Annett Louisan will sich nicht weiterhin in ihrer gelernten Rolle gefallen, und etwas Neues wagen. Weniger mit Charakteren und Figuren kokettieren, weniger die Grauzonen zwischen „ich“ und der jeweiligen „Rolle“ ausleuchten, aber dafür mehr Wahrheit, mehr Wahrhaftigkeit wagen. Es geht um den berühmten nächsten Schritt. Was soll ich tun, mit der Zeit, die vor mir liegt? Will ich Verantwortung übernehmen? Wo soll ich hin mit meiner ganzen Liebe? Mit meiner kleinen und mit meiner großen Liebe. Mit meiner „Kleinen großen Liebe“. Über Kurz oder Lang kommen diese Fragen. Auf Annett zu. Vielleicht auf jeden zu. Und im schönsten Fall lösen sich diese Fragen im Dialog zwischen der Künstlerin und ihrem Publikum auf.
Wir leben in einer Welt der unentwegten Begeisterung für uns selbst, in der wir Projektionsflächen suchen, und selber welche sind. Dabei ist es viel spannender, wenn wir auf uns selbst zurückgeworfen werden. Und sind wir dann erwachsen geworden, und gibt es keine Ausreden mehr, gilt es, uns neu zu definieren.