Anton Mejias: Romantische Virtuosen - Werke von Frédéric Chopin bis Franz Liszt Tickets - Kassel, Ballhaus im Bergpark Wilhelmshöhe

Event-Datum
Sonntag, den 28. Juli 2019
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Schlosspark 5,
34131 Kassel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Museumslandschaft Hessen-Kassel (Kontakt)

Personen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis) und Rollstuhlfahrer bezahlen den Normalpreis und dürfen eine Begleitperson kostenlos mit zur Veranstaltung bringen. Die Begleitperson benötigt kein eigenes Ticket.
Ticketpreise
ab 15,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kultur unterm Kronleuchter
Anton Mejias

Anton Mejias (2001) started playing piano at the age of five. His first piano teacher was Meri Louhos. In 2010 Anton moved to Sibelius-Academy youth department where he is studying currently with Teppo
Koivisto and Niklas Pokki. He was also accepted to study in Rimsky Korsakov Conservatory. This year Anton was accepted to Juilliard Pre-College division. Anton kept his first solo recital at the age of 8 where he played for example his 12 preludes. Since that Anton has kept numerous solo recitals and performed for example at Joensuu Music Festival, Turku Music Festival, Mänttä Music Festival and Korsholm Music Festival. Abroad Anton has performed for example in Poland, Holland, Sweden, Spain and Germany. Anton is also an active chamber musician. Anton has participated number of master classes held by Matti Raekallio, Claudio Martinez-Mehner, Robert Levin, Janina Fialkowska, Antti Siirala, Andrzej Jasinski, Julia Mustonen-Dahlkvist and David Fray. Anton Mejias was awarded with the first prize in the first national
Steinway Festival kept in Finland 2016. He represented Finland in the 17th International Steinway Piano Festival same year. Anton won the second prize at the Tampere piano competition 2017 and was the youngest participant at the second round and at the finals. In 2019 Anton won the 9th Nordic piano competition at the age of 17. Anton was the youngest participant in the competition. Anton has been supported by Finnish Cultural Foundation and Martin Wegelius-foundation among others.
Bild: Schloss Wilhelmshöhe

Das Schloss Wilhelmshöhe in Kassel wurde Ende des 18. Jahrhunderts unter Landgraf Wilhelm IX erbaut und ist umgeben vom idyllischen Bergpark Wilhelmshöhe. Nachdem der Mitteltrakt des Schlosses im zweiten Weltkrieg von einer Bombe zerstört wurde, baute man den Teil neu auf und gestaltete ihn zu einem Kunstmuseum um.

Heute beinhaltet das Schloss mehrere Galerien und Sammlungen: Die Gemäldegalerie Alte Meister enthält eine beeindruckende Sammlung von rund 500 Gemälden der europäischen Malerei von der Spätgotik bis zum Klassizismus. In der Antikensammlung befinden sich etwa 800 Exponate aus dem Mittelmeerraum und die Graphische Sammlung beherbergt über 60 000 Aquarelle, Bleistiftskizzen und zahlreiche weitere druckgraphische Arbeiten. Ein besonderer Blickfang ist der Weißensteinfügel, dessen historische Einrichtung den Zweiten Weltkrieg fast unversehrt überstanden hat. Lassen Sie die beeindruckenden Ausstellungen im Schloss Wilhelmshöhe in Kassel auf sich wirken und sichern Sie sich jetzt Tickets! (Quelle Text: im | AD ticket)