Aus der Zeit fallen - Premiere Tickets - Mönchengladbach, Studiobühne

Event-Datum
Freitag, den 02. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Odenkirchener Str. 78,
41236 Mönchengladbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Krefeld und MG (TKM) (Kontakt)

Gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhalten ggf. Schüler und Studenten unter 27 Jahren, Auszubildende, Grundwehr- bzw. Ersatzdienstleistende, Arbeitssuchende, Schwerbehinderte (GdB 70), Inhaber des Mönchengladbach- Ausweises sowie des Krefeld-Passes Ermäßigungen für Schauspiel, Musiktheater und Ballett, für Sinfonie- und Chorkonzerte und für Studio-Aufführungen. Begleitpersonen von Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, haben freien Eintritt.
Theatercard-Inhaber, die einen Jugendlichen unter 18 Jahren mit in eine Veranstaltung der Entgeltstufe 1 mitnehmen möchten,...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Aus der Zeit fallen - Theater Krefeld Mönchengladbach
Ein Mann zieht klagend um die Stadt, auf der Suche nach seinem toten Sohn. Mehr und mehr Menschen schließen sich ihm an, weil auch sie ein Kind verloren haben. Zusammen bilden sie einen vielgestaltigen Totenbeschwörungstanz, einen vielstimmigen Chor, der all die Fragen stellt, die jeden beim Tod eines Angehörigen bewegen: Wo ist der Verstorbene jetzt? Was bin ich ihm schuldig geblieben? Wie kann ich ohne ihn weiterleben? Bis die Trauernden erkennen, dass Leben in seiner ganzen Fülle nur dort, an dieser Grenzlinie besteht.

Aus der Zeit fallen ist ein sehr bewegender Text und eines der persönlichsten Bücher David Grossmans. Der Autor schrieb es einige Jahre nach dem Tod seines Sohns im Libanonkrieg. Es ist Totenklage und Hymnus auf das Leben zugleich.

Die israelische Regisseurin Dedi Baron interessiert sich für Aus der Zeit fallen in doppelter Perspektive, in Hinsicht auf die conditio humana wie in Hinsicht auf die besondere israelische Situation. Dedi Baron gehört zu den herausragenden Theaterregisseurinnen Israels. Seit Ende der 1990er Jahre inszeniert sie regelmäßig am Nationaltheater Habimah, am Cameri und am Beit Lessin Theater in Tel Aviv. Stipendien der britischen Botschaft und des Goethe-Instituts führten sie nach London und Berlin. Seit 2006 ist sie Professorin für Regie an der Fakultät für Theater der
Universität Tel Aviv. In Deutschland hat sie unter anderem für das Theater Kiel, die Schaubühne Berlin und das Düsseldorfer Schauspielhaus gearbeitet.
Bild: Theater Mönchengladbach

Vor 60 Jahren beschlossen die Städte Krefeld und Mönchengladbach sich für ein gemeinsames Theater. In dem Theater finden neben Theateraufführungen auch Klassische Konzerte statt. Schauen Sie doch mal vorbei.

Studiobühne, Mönchengladbach