Australischer Frost Tickets - Heidelberg, TIKK im Karlstorbahnhof

Event-Datum
Freitag, den 03. November 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Am Karlstor 1,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. (Kontakt)

Der ermäßigte Eintrittspreis kann nur in Verbindung mit einem gültigen Ermäßigungsberechtigungsnachweis (z. B. Studierendenausweis) gewährt werden. Dieser Nachweis muss unaufgefordert mit der Eintrittskarte beim Einlass vorgelegt werden. Wird er dies nicht, muss der Differenzbetrag zum regulären VVK-Preis in Höhe von € 4,40 an der Abendkasse nachgezahlt werden.
Ermäßigung wird gewährt für: Studierende, SchülerInnen, Auszbildende, FSJ/FÖJ, Erwerbslose, Heidelberg-Pass.
Bei Schwerbehinderten mit Ausweis (mit dem Zeichen B) ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 13,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Australischer Frost

Bild: Australischer Frost
THEATERTAGE 2017 – 20. HEIDELBERGER THEATERPREIS / Wettbewerb

monsun.theater, Hamburg
von Clemens Mädge

Schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Nicht glücklich? Aber warum?
Obwohl heute von einer „Gesellschaft ohne Tabus“ gesprochen wird, gibt es sie. Dazu gehört das „Unglück“, Mutter zu sein. Und wie viele andere Tabuthemen auch, wird dieses gerne totgeschwiegen, bis irreparable Schäden entstehen. Unter dem Druck der hohen Leistungsanforderungen in unserer Gesellschaft, fühlen sich Mütter oftmals völlig überfordert.
Nicht für jede Frau ist eine Mutterschaft erfüllend – aber wer gibt das schon gerne zu.
Autor Clemens Mädge entwickelt zusammen mit Regisseurin Kathrin Mayr ein Stück, das die Komplexität und Widersprüchlichkeit der Frau als Mutter in der Beziehung zu ihren Töchtern darstellt. Das Vertuschen von Missständen im Verhältnis von Mutter und Kind sowie im Umgang mit sich selbst, zieht sich hier ganz offensichtlich durch Generationen. Muster und Mechanismen machen es schwer, gewohnte Beziehungs-strukturen zu brechen.
Mädges Thema ist notwendig und brandaktuell im Hinblick auf die Forderung der Gesellschaft nach Glückseligkeit, die sich nicht erzwingen lässt.

Spiel: Meike Schmidt, Anjorka Strechel, Ewa Rataj
Kostüm: Judith Förster
Text & Dramaturgie: Clemens Mädge
Regie & Bühne: Kathrin Mayr

Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg.

www.monsuntheater.de
Bild: Kulturhaus Karlstorbahnhof

Mainstream fehl am Platz!
Wer auf der Suche nach der großen Prominenz und den üblichen Hollywood-Dramen ist, der ist hier definitiv an der falschen Adresse.
Denn alles was Mainstream ist, kann im sonst so breit gefächerten Programm des Karlstorbahnhofes vergeblich gesucht werden.

Mit einem immer neuen Angebot an Konzerten, Partys, Literatur, Kabarett, Comedy und Theater hat sich die einzigartige Location in die Herzen der Heidelberger gespielt und sich sowohl national als auch international einen Ruf als angesehene Veranstaltungs-Adresse gesichert.

Schon mehrfach wurde das Kulturzentrum Karlstorbahnhof in Heidelberg zum Gewinner des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises gekürt. Und das, obwohl der Karlstorbahnhof erst seit 1995 geöffnet hat und damit eines der jüngsten soziokulturellen Zentren in Deutschland ist.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude beherbergt einen großen Konzertsaal, einen Theatersaal, kleinere Räume und einen Kinosaal. Hier gibt es genug Platz für kleine und große Veranstaltungen die bei einem immer bunten Publikum für Begeisterung sorgen.

Das erlesene, vielfältige Angebot macht diese Spielstätte zu etwas ganz besonderem.

TIKK im Karlstorbahnhof, Heidelberg