FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Auszüge aus „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ und „Secondhand Zeit“ - Theaterschiff PotsdamBild: Auszüge aus „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ und „Secondhand Zeit“ - Theaterschiff Potsdam
Jetzt Tickets für Lesungen aus "Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" und "Secondhand Zeit“ im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Auszüge aus „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ und „Secondhand Zeit“ - Theaterschiff Potsdam im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Christel Leuner liest von der Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch, Musikalisch begleitet von MaximShagaev

Die mit dem Nobelpreis für Literatur 2015 ausgezeichnete Schriftstellerin Swetlana Alexjiwitsch lässt in ihren Büchern Menschen zu Wort kommen, Menschen,die sich von der Geschichte betrogen fühlen. "Historiker interessieren sich nur für Fakten, die Gefühle bleiben draußen (...), ich aber sehe die Welt mit den Augen der Menschenforscherin.", beschreibt sie ihr Schaffen selbst. Ihre Bücher sind in ihrer Heimat Belarus verboten.

Die Schauspielerin und Sprecherin Christel Leuner , langjähriges Mitglied am Hans- Otto- Theater und Protagonistin des legendären Abends " Lili Marleen" auf dem Schiff, liest in ihrer behutsamen Art aus „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ und aus „SECONDHAND-Zeit“, und spannt damit einen Bogen vom zweiten Weltkrieg bis heute und stellt Alexijewitschs zutiefst bewegendes, unsentimentales und doch fast lyrisches Sprachkunstwerk vor.