Autorenlesung: Hans Pleschinski liest aus "Wiesenstein" Tickets - Friedrichshafen, Buchhandlung Fiederer

Event-Datum
Montag, den 10. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmstr. 19,
88045 Friedrichshafen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Friedrichshafen Kulturbüro (Kontakt)

Ermäßigte Preise gibt es für Schüler, Studenten "bis zum einschließlich
27. Lebensjahr", Bundesfreiwilligenbedienstete, Schwerbehinderte bekommen den ermäßigten Preisbei bei der Vorlage des Ausweises. Bei Ausweisen mit einem "B" bekommt die Begleitperson den ermäßigten Preis!
Kann beim Einlass kein gültiger Nachweis erbracht werden muss der Differenzbetrag entrichtet werden.

Beachten Sie: Den Schülereinheitspreis für Klassensätze erhalten Sie nur über das Kulturbüro Friedrichshafen! Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt auf unter 07541 - 203 3300!

Rollstuhlplätze im Hugo-Eckener-Saal...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 5,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Wiesenstein - Lesung mit Hans Pleschinski
Der alte Mann, Nobelpreisträger und eine Berühmtheit, verlässt mit seiner Frau das Sanatorium im zerstörten Dresden. Es ist März 1945. Gerhart und Margarete Hauptmann wollen zurück nach Schlesien, in ihre Villa „Wiesenstein“, ein prächtiges Anwesen im Riesengebirge. Dort wollen sie weiterleben, in einer hinreißend schönen Landschaft, mit eigenem Masseur und Zofe, Butler und Gärtner, Köchin und Sekretärin, ein immer noch luxuriöses Leben für den Geist führen inmitten der Barbarei.
Aber ist es die richtige Entscheidung? Überhaupt im Dritten Reich zu bleiben? Und was ist der Preis dafür? Können sie und ihre Entourage unbehelligt leben, jetzt, da der Krieg verloren ist, russische Truppen und polnische Milizen kommen und das alte Schlesien untergeht?
Hans Pleschinski erzählt in „Wiesenstein“ erschütternd und farbig, episodenreich und spannend vom großen, genialen Gerhart Hauptmann, vom Ende des Krieges, dem Verlust von Heimat, von Verzweiflung und Angst, von der großen Flucht. Und er vergegenwärtigt die Welt und das Werk Gerhart Hauptmanns.
„Dieser Roman ist etwas Besonderes. Ein Fall von enthusiastischer Überwältigung.“
(Tagesspiegel)

© CHBeck