BAM! - Katharina Haverich / Christopher Hotti Böhm - He Wolf / She Man Tickets - Berlin, Acker Stadt Palast (Keller)

Event-Datum
Samstag, den 22. September 2018
Beginn: 16:30 Uhr
Event-Ort
Ackerstraße 169/170,
10115 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Zeitgenössisches Musiktheater Berlin e.V. (Kontakt)

Der Aufführungsort bietet Raum für nur 20 Personen und ist nicht barrierefrei. Die Vorstellung findet innerhalb beengter räumlicher Verhältnisse statt, gewährt keine Sitzplätze und ist für Kinder und Jugendliche ungeeignet.

Der Kauf mehrerer Tickets zum Rabattpreis beinhaltet die Festlegung auf feste Vorstellungen.
Die Rabatte werden nicht auf den Kauf mehrerer Tickets für die selbe Vorstellung gewährt und
sind nur im Vorverkauf über Reservix erhältlich.

Abendkasse. Die Abendkasse öffnet an den Spielorten jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung und hält ein Kontingent...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: BAM! - Zeitgenössisches Musiktheater Berlin e.V.
Katharina Haverichs Arbeiten beschäftigen sich mit körperlicher Identität und emotionaler Verwüstung, ihre Theateraktion zeigt Prozesse fortwährender Metamorphose. HE WOLF / SHE MAN führt auf einen düsteren Spielplatz zwischengeschlechtlicher Beziehung. Mann und Frau bleiben einander unheimlich. Unterdrückte Ängste und Begierden bestimmen ihre wortlose Begegnung. Beide erscheinen als Kollaborateure, bieten sich einander an, sind zugleich Subjekt und Objekt einer schier endlosen Kette physischer Zurichtungen zwischen Zartheit und Gewalt. Schwere Sounds, in denen sich organisches Atmen mit Maschinellem mischt, strukturieren die Transformationsprozesse, bestimmen Dynamik und Atmosphäre.

Konzept, Design: Katharina Haverich | Komposition, Maschinen: Christopher Hotti Böhm
Mit: Katharina Haverich | Christopher Hotti Böhm

www.katharinahaverich.de

Eine Produktion von „BAM! - Berliner Festival für aktuelles Musiktheater“
Erste Erarbeitungsphase im März 2017 im Rahmen des Residenzprogramms von AADK Spain
Gefördert von fleetstreet Residenz, Goethe-Institut, Rudolf Augstein Stiftung und Hamburgische Kulturstiftung.

Acker Stadt Palast (Keller), Berlin