BAM! - Makiko Nishikaze / Maulwerker - Breakfast Opera Tickets - Berlin, Acker Stadt Palast

Event-Datum
Freitag, den 21. September 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Ackerstraße 169/170,
10115 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Zeitgenössisches Musiktheater Berlin e.V. (Kontakt)

Preise & Rabatt
Tickets kosten einheitlich 14 €, ermässigt 9 €.

Der Normalpreis von 14 € ermäßigt sich im Vorverkauf
– von 3 und 4 Tickets auf 12 €,
– von 5 und 6 Tickets auf 10 €,
– von 9 Tickets auf 9 € je Ticket.

Entsprechender Nachlass gilt auch bei ermäßigten Tickets.
– von 3 und 4 Tickets auf 8 €,
– von 5 und 6 Tickets auf 7 €,
– von 9 Tickets auf 5 € je Ticket.

Rabatte auf Normalpreis
3 Tickets 36 € | statt 42 €
4 Tickets 48 € | statt 56 €
5 Tickets 50 € | statt 70 €
6 Tickets 60 € | statt 84 €
9 Tickets 81 € | statt 126 €

Rabatte auf ermäßigten Preis
3...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: BAM! - Zeitgenössisches Musiktheater Berlin e.V.
Jeden Morgen, überall auf der Welt, frühstücken Menschen – ein Ritual, das an individuelle Vorlieben wie kulturelle Einflüsse gebunden ist. Für BREAKFAST OPERA bat die in Berlin lebende japanische Komponisten Makiko Nishikaze Menschen aus unterschiedlichsten Ländern, von ihrem Frühstück zu erzählen. Auf Basis dieser Berichte komponierte sie Sprachen, Klänge, Gerüche, Gesten und Bilder. Kulturelles trifft auf Individuelles, kontrapunktisch oder verschmelzend, im Zusammenwirken von Musik und Aktion. So öffnet dieses Projekt den Raum für neue Wahrnehmung des Alltäglichen und fragt nach dem Motor unserer Handlungen.

Komposition: Makiko Nishikaze | Szene: Makiko Nishikaze, Maulwerker | Bühne : Steffi Weismann, Hsuan Huang | Kostüme: Hsuan Huang | Video: Steffi Weismann
Mit: Ariane Jeßulat | Henrik Kairies | Christian Kesten | Steffi Weismann

www.maulwerker.de
www.makiko-nishikaze.de

Eine Produktion von Maulwerker und „BAM! - Berliner Festival für aktuelles Musiktheater“. Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung.

Acker Stadt Palast, Berlin